Rezepte,  Vegan Lifestyle

Veganes Pesto mit grünem Spargel und Kürbiskernen

Lesedauer: 3 Minuten

Bei manchen Rezepten hadere ich ein bisschen damit, diese überhaupt auf dem Blog zu veröffentlichen. Meistens handelt es sich dabei um so einfache Gerichte, dass es mir fast schon blöde vorkommt, dafür überhaupt ein Rezept zu schreiben. Und das heutige Rezept fällt definitiv in diese Kategorie: veganes Pesto mit grünem Spargel und Kürbiskernen.

Pesto an sich ist ja ohnehin nicht schwer. Und richtig schnell gemacht. Veganes Pesto ist sogar noch einfacher, denn der Käse als Zutat fällt hier auch noch weg. Das Rezept für mein Spargel Kürbiskern Pesto zeige ich euch heute trotzdem. Obwohl es eigentlich ein Rezept für absolute Dummies ist. Vielleicht ist der ein oder andere von euch ja einfach noch nicht auf diese Zutaten-Kombination gekommen. Kann ja sein. Und wem das Rezept zu einfach ist, tja dem kann ich dann auch nicht mehr helfen. Ihr kocht dann halt einfach das hier: Spinat-Gnocchi mit geschmolzenen Kirschtomaten.

Für den Rest: Hier kommt mein ultra-mega-schnell-und-easy-Rezept

Spargel Kürbiskern Pesto

Dieses Pesto ist so schnell gemacht, dass man es auch guten Gewissens einfach mal so zwischendurch zubereiten kann. Es passt zu jeglicher Art von Pasta, schmeckt aber auch phantastisch als Aufstrich aufs Brot oder beim Grillen als Dipp.
Vorbereitungszeit 5 Minuten
Zubereitungszeit 2 Minuten
Portionen 3

Zutaten

  • 250 Gramm grüner Spargel
  • 50 Gramm Kürbiskerne
  • 2 EL Olivenöl
  • etwas Salz

Anleitungen

  • Den Spargel waschen, die Enden abschneiden und die Spargelstangen grob in Stücke schneiden. Die Spargelstücke in kochendem Wasser für ca. 5 Minuten garen.
  • Die Kürbiskerne in einer Pfanne ohne Fett bei mittlerer Hitze für einige Minuten anrösten, dann gemeinsam mit dem vorgegarten Spargel und dem Olivenöl in einen Mixer geben und gut durchmixen.
  • Das fertige Pesto mit etwas Salz abschmecken.
Dir hat das Rezept gefallen? Dann freue ich mich über eine Bewertung. Einfach hier klicken und Bewertung abgeben. Herzlichen Dank!

Mehr kann ich zu diesem veganen Pesto heute auch schon gar nicht mehr sagen. Es gibt keinen Serviertipp. Keine besonderen Zutaten. Und auch keine Rezeptvariante. Halten wir es daher simpel: Lasst es euch schmecken!


Für einen Blick hinter die Kulissen, noch mehr Anregungen rund um vegane Rezepte, News aus dem Schrebergarten und Tipps & Tricks zum nachhaltigen Leben folgt mir doch auf Instagram unter @minime.life


3 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.






%d Bloggern gefällt das: