Minimalismus Basics

Wozu Minimalismus?

Gotthold Ephraim Lessing hat einmal gesagt „Kein Mensch muss müssen! Man ist niemandem in der Welt etwas schuldig, als sich selber“.

Dummerweise „müssen“ wir heutzutage aber ganz schön viel. Wir müssen funktionierende Mitglieder der Gesellschaft sein. Erfolgreich im Job, mit intaktem Liebes- und Familienleben. Nebenbei müssen wir Freunden und Bekannten gerecht werden, unsere Freizeit mit spannenden, gleichzeitig aber auch sinnvollen Tätigkeiten füllen, uns fit und gesund halten, den Haushalt im Griff haben und dabei natürlich auch uns selbst nicht vergessen.

Ganz schön viel auf einmal!

Was wir bei all dem „Müssen“ aber gerne mal vergessen: All diese Dinge erwarten ausschließlich andere von uns. Die Gesellschaft, der Arbeitgeber, die Familie, die Freunde oder einfach nur die Norm. In Wirklichkeit müssen wir genau genommen gar nichts. Jeder von uns hat das Recht, sein Leben so zu leben, wie er möchte. Und darum geht es beim Minimalismus. Reduzieren, vereinfachen und dadurch entspannter leben.

Nachfolgend zeige ich dir meine liebsten Minimalismus-Basics und gebe dir einige Gedanken an die Hand, die dich auf deinem Weg zum einfachen, minimalistischen Leben weiterbringen und inspirieren können. Für weniger müssen und mehr dürfen.

Minimalismus beginnt im Kopf – Loslassen lernen

Ein wesentlicher Bestandteil des Minimalismus ist das Loslassen. Und das beginnt grundsätzlich im Kopf. Wer sein Leben einfacher gestalten möchte und vom ewigen „Müssen“ wegkommen will, muss sich auf das Loslassen einlassen. Voll und ganz. Das ist nicht immer einfach und tut oft auch weh, aber es lohnt sich. Unter den folgenden Links findest du einige Artikel als Inspiration – meine Minimalismus basics für dich:

  • 7 Beispiele, wie der Minimalismus dein Denken und Handeln positiv beeinflussen kann
  • Stress reduzieren – Wie man dem ewigen „Müssen“ und „Sollen“ entkommt
  • Warum „Glück to go“ nicht glücklich macht
  • Worauf es beim Minimalismus wirklich ankommt – Besinn dich mal wieder auf dich selbst
  • Egal, ich lass das jetzt so – Die Kunst, so viel wie möglich wegzulassen und damit glücklich zu sein
  • Ein bisschen Chaos? Ist doch total völlig egal!
  • Warum uns die „To-Go“-Kultur um wertvolle Quality-Time bescheisst
  • Die Social Media Zwickmühle
  • Innere Ruhe finden – Warum es cool ist, das alleine sein zu mögen
  • Noch Fragen?

    Dir ist irgendwas unklar? Du möchtest zu einem bestimmten Thema noch mehr Informationen? Dir fehlt ein Thema komplett oder du möchstest einfach über die ein oder andere Sache noch ausführlicher reden?

    Schau gerne auch mal auf meinem Instagram-Kanal @minime.life vorbei. Dort findest du noch mehr Infos rund um Minimalismus, Nachhaltigkeit, vegane Ernährung und persönliche Einblicke in meinen eigenen Alltag.