Und sonst so?

Wochenrückblick | 10. bis 16. August 2020

Lesedauer: 5 Minuten

Letzte Woche habe ich den Wochrückblick zu Gunsten meines Aufregers über das Schubladendenken ausfallen lassen (Hier der Artikel, falls du ihn noch nicht gelesen hast: Menschen brauchen Schubladen…). Heute ist der Wochenrückblick aber zurück und ich blicke auf eine Woche, die vor allem eines war: heiss. Und ich bin genervt. Vom Wetterbericht, der seit Wochen nie so richtig weiss, was er eigentlich will und der mir letzte Woche einen richtig fiesen Strich durch die Rechnung gemacht hat. Aber dazu später mehr… Jetzt erstmal zu den schönen Dingen:

Highlight der Woche

Ein bestimmtes Highlight der Woche gab es eigentlich gar nicht. Sehr schön waren die Abende auf dem Balkon, wenn es endlich ein kleines bisschen abgekühlt hatte. Mit dem Mann und meiner Schwester zusammensitzen. Ein kühles Glas Sangria in der Hand. Ein paar Grissini zum knabbern. Und dann einfach mal quatschen und die Sommernächte genießen.

Was ich letzte Woche gelesen / gehört / angeschaut habe

Letzte Woche war weitestgehend medienfreie Zone. Der Mann und ich waren viel im Garten und wenn wir mit der Tagesernte abends nach Hause gekommen sind, habe ich mich erstmal in die Küche gestellt und das ganze Obst und Gemüse verarbeitet. Ein paar Folgen haben wir von „The Sinner“ weitergeschaut. Das hatten wir ja vor zwei Wochen schon angefangen. Und wir sind ein bisschen bei Promi Big Brother hängen geblieben. Das war es dann aber auch schon.

Gartenhighlights

Nachdem ich die Woche davor einen kleinen Hänger hatte, weil die Erntezeit von einigen Gemüsesorten langsam zu Ende geht (Bohnen und Erbsen) und andere Sorten dieses Jahr so gar nicht wollen (Weintrauben und Kürbis), hat mir mein Garten letzte Woche wieder richtig viel Freude gemacht. Zwar war es abartig heiss und der Mann und ich sind mit dem Gießen kaum nachgekommen, aber dafür wurden wir mit jeder Menge frischem Obst und Gemüse belohnt.

Meine türkische Schlangenaubergine legt gerade richtig los und produziert eine Aubergine nach der anderen. Der Zuckermais steht kurz vor der Reife, Chilis, Pimientos und Tomaten gibt es in Hülle und Fülle und die erste Melone konnte ich auch bereits ernten. Mein Erntekorb von letztem Samstag war vielleicht der Schönste, den ich je hatte. Aber schau doch einfach selbst:

Liebstes Instagram-Profil der Woche

Als liebstes Instagram-Profil der Woche will ich dir heute „Baeckermaedle“ zeigen. Katharina ist, genau wie ich, ein schwäbisches Original und kommt ursprünglich ganz aus meiner Nähe. Aktuell lebt sie aber mit ihrem Mann im Allgäu. Sie ist Bäcker- und Konditormeisterin und lebt ihren Beruf mit einer Leidenschaft, die ansteckend ist. Neben ihrem eigenen Instagram Profil ist sie Teil des Podcasts „Two Bake Girls“. Was mir an ihr so gut gefällt, ist ihre lockere, entspannte Art und ihre wunderschönen Bilder. Schau dir unbedingt das Story-Highlight zu ihrer Hochzeit an. Absolut Traumhaft!!!

Fail der Woche

Der Fail der Woche war tatsächlich das Wetter. Besser gesagt, der Wetterbericht. Ist das nur bei uns im Süden so, oder ist der Wetterbericht anderswo in Deutschland zur Zeit auch so dermassen unzuverlässig? Die gesamte letzte Woche über war für den Freitag extrem schlechtes Wetter vorhergesagt. Maximal 24 Grad den Tag über mit Gewitterwarnung und 90 % Regenrisiko. Für Freitag hatten wir mit Freunden einen spanischen Abend in unserem Schrebergarten geplant. Mit Paella, Tapas, Sangria. Es hätte so schön sein können. Letztendlich haben wir das Ganze dann verschoben. Weil es in jeglicher Wettervorhersage so ausgesehen hat, als würde am Freitag den kompletten Tag über die Welt untergehen. Und was war dann tatsächlich? Nichts. Rein gar nichts. Kein Tropfen Regen. Kein Gewitter. Kein Sturm. Und den ganzen Tag locker 27 / 28 Grad. Thank you for nothing, sag ich da nur…

Sonst noch was Erwähnenswertes?

Sehr viel Zeit habe ich in der letzten Woche in der Küche verbracht und es sind ein paar wirklich phantastische Rezepte entstanden. Hier auf dem Blg veröffentlicht sind bereits die Brombeer Mousse Tarte, die ofengerösteten Zucchini in Olivenöl, mein Zucchinikuchen mit Zitrone und die in Öl eingelegten Kirschtomaten. Was in Kürze noch folgen wird (und was eines meiner liebsten Rezepte aller Zeit ist), sind vegane Sommerrollen mit Erdnuss-Dipp. Das Rezept in Kurzform habe ich bereits auf Instagram veröffentlicht (klick hier). Es wird die Tage aber auch noch ausführlich hier auf dem Blog erscheinen.

Drei Dinge, für die ich in der letzten Woche dankbar war

Eigentlich sollte es ja nicht schwer sein, drei Dinge zu finden, für die man dankbar ist. Schon gar nicht, wenn es als Zeitraum eine komplette Woche betrifft. Trotzdem tu ich mir noch immer schwer dabei. Vor allem, weil ich immer den Impuls habe, für irgendwas besonderes dankbar sein zu müssen. Und dann verzweifele ich, wenn mir nichts einfällt. Heute übe ich mich deshalb mal in Bescheidenheit und versuche, für kleine Dinge dankbar zu sein:

  1. Ich bin superdankbar, dass mein Garten aktuell so viel Gemüse abwirft. Für meinen Herbst- und Wintervorrat konnte ich schon jede Menge Sachen einmachen und muss aktuell kaum was im Supermarkt zukaufen. Bin schon sehr gespannt, wie lange mein Vorrat halten wird.
  2. Dankbar bin ich auch sehr für all die wundervollen Gespräche, die ich letzte Woche mit meinen Lesern geführt habe. Vorrangig auf Instagram. Mir macht der Austausch dort riesigen Spaß und ich freue mich jeden Tag aufs Neue, wie viele wertvolle Menschen es da draussen gibt.
  3. Last but not least, bin ich dankbar für einen supersüssen Blumenstrauss, den ich letztes Wochenende von den Chefs meines Mannes bekommen habe. Und das gar nicht mal wegen dem Strauß an sich, sondern wegen der Geste dahinter. Der Strauß war ein Dankeschön. Dafür, dass wir Fahrlehrerfrauen in den letzten Monaten häufig zurückstecken mussten und unsere Partner mitunter sehr wenig gesehen haben. So viel Wertschätzung ist einfach nur schön. Und da könnte sich so manch anderer Chef mal eine riesige Portion davon abschneiden.

Fazit

Tja was bleibt noch zu sagen? Ausser dem spanischen Abend, der ins Wasser gefallen ist (und das ohne auch nur einen Tropfen Wasser^^), war die Woche wirklich 1A. Eine solide 4,5 Sterne Woche, die sich gerne wiederholen dürfte. Ich hoffe, du hattest es mindestens genauso schön und startest völlig entspannt und gute gelaunt in die neue Woche.

Bewertung: 4.5 von 5.

Die hat dieser Beitrag gefallen? Dann merke ihn dir doch für später oder teile ihn mit deinen Freunden:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das:
Datenschutz
, Besitzer: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.
Datenschutz
, Besitzer: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.