Ich glaube so langsam habe ich mich ins vegane Backen eingegrooved. Mit Hefeteigen gelingt mir das rein pflanzliche Backen ja schon seit einiger Zeit ziemlich gut (z.B. bei meinen Orange Swirl Rolls oder den veganen Kokos Cranberry Schnecken), aber Rührteige waren bislang immer irgendwie der Endgegner. Entweder wurden die Kuchen total kompakt und matschig oder staubtrocken.

Der vegane Zitronenkuchen hat das jetzt geändert. Er ist locker, leicht, fluffig und so lecker, dass man den Kuchen ohne Probleme auch komplett alleine wegfuttern könnte. Die cremige Kirschfüllung tut ihr übriges. Ein perfekter Kuchen für jede Gelegenheit. Und das Beste: Du musst für diesen Kuchen nichtmal deine Küchenmaschine aus dem Schrank wuchten.

Veganer Zitronenkuchen

Vermutlich der beste vegane Zitronenkuchen, den du je essen wirst. Locker und luftig, mit einer herrlichen Zitronennote und mit einer cremigen Kirschfüllung.
Vorbereitungszeit 5 Minuten
Zubereitungszeit 50 Minuten

Zutaten

Für den Kuchen

  • 120 ml Mandelmilch oder andere pflanzliche Milchalternative
  • 120 Gramm pflanzlicher Joghurt oder Skyr ich nehme Alpro Skyr Style ohne Zucker
  • 50-60 ml Zitronensaft am besten frisch gepresst
  • 2 EL Zitronenabrieb
  • 125 ml neutrales Pflanzenöl
  • 300 Gramm Mehl
  • 150 Gramm Zucker
  • 1 TL Natron
  • 1 EL Backpulver
  • 1 Prise Salz

Für die Füllung

  • 150 ml Kirschsaft
  • 1 EL Speisestärke
  • 1 EL Zucker
  • 1/4 TL Agar Agar
  • 1 Hand voll Kirschen frisch oder aus dem Glas

Anleitungen

Für den Kuchen

  • Alle nassen Zutaten, also die Mandelmilch, den Skyr, den Zitronensaft und das Pflanzenöl, in eine Schüssel geben und gut miteinander verrühren.
  • In einer zweiten Schüssel das Mehl mit dem Zucker, dem Natron, dem Backpulver, der Prise Salz und dem Zitronenabrieb gründlich mischen.
  • Die flüssigen Zutaten zu den trockenen Zutaten in die Schüssel geben und mit einem Löffel verrühren. Dabei darauf achten, dass nicht zu sehr gerührt wird, damit der Teig schön fluffig bleibt. Es dürfen noch einige Klümpchen erkennbar sein. Diese lösen sich beim Backen auf.
  • Eine Kastenform mit Margarine oder Öl bestreichen, mit Mehl ausstäuben und den Teig in die Springform füllen. Den Kuchen anschließend bei 180°C Umfluft ca. 50 Minuten backen. Er ist fertig, wenn an einem eingesteckten Holzstäbchen kein Teig mehr hängen bleibt.
  • Den Zitronenkuchen nach dem Backen 10-15 Minuten abkühlen lassen, dann aus der Form auf ein Gitter stürzen und nochmals ca. 30 Minuten abkühlen lassen.

Für die Füllung

  • Die Speisestärke mit etwas Kirschsaft glatt rühren. Den restlichen Kirschsaft in einen Topf geben und erhitzen. Wenn der Kirschsaft kurz vorm Kochen ist, die angerührte Speisestärke zugegeben, glattrühren und alles eine Minute köcheln lassen.
  • Anschließend den Zucker und den Agar Agar zugeben, nochmals aufkochen und zum Abkühlen bei Seite stellen.

Den Kuchen fertigstellen

  • Den abgekühlten Kuchen in der Mitte durchschneiden und mit der der Hälfte der Kirschfüllung bestreichen. Ein paar ganze Kirschen auf der Füllung verteilen und den Kuchen zusammensetzen.
  • Zum Schluss die restliche Kirschmasse auf dem Kuchen verteilen und den Kuchen mit dünnen Zitronenscheiben garnieren.
Dir hat das Rezept gefallen? Dann freue ich mich über eine Bewertung. Einfach hier klicken und Bewertung abgeben. Herzlichen Dank!

Produktempfehlungen:

Heute will ich dir zur Abwechslung mal wieder ein paar Produktempfehlungen zum Backen mitgeben. Es handelt sich bei allen Links um Amazon Affiliate Links. Das bedeutet: Wenn du über einen der unten aufgeführten Links etwas bei Amazon kaufst, bekomme ich eine kleine Provision dafür. Für dich ändert sich am Preis natürlich gar nix. Aber du untersützst mich damit ein wenig bei meiner Arbeit. Herzlichen Dank dafür!

  • Kastenform: Hier geht nichts über die gute alte Kaiser Classic Backform. Beinah unkaputtbar und sowohl für Kuchen, als auch für Brote prima geeignet.
  • Kuchengitter: Auch beim Kuchengitter schwöre ich auf das Kaiser Classic Kuchengitter. Ein Evergreen, der in keiner Küche fehlen darf.
  • Teigschaber: Beim Thema Teigschaber mag ich den Silikon Spatel von Dr.Oetker sehr gerne. Der hat zwei Schaber in unterschiedlichen Größen in einem und er ist hitzebeständig.
  • Veganes Backbuch: Hier kann ich dir nur wärmstens Einfach Vegantastisch Backen von Kupferfuchs empfehlen.

Tags:

No responses yet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung




Blogstatistik
  • 1.088.342 Besuche
%d Bloggern gefällt das:
Datenschutz
, Inhaber: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.
Datenschutz
, Inhaber: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.