HaushaltRezepteDIY & UpcyclingGartenMöchtest du über neue Artikel direkt per E-Mail informiert werden?

Beliebte Artikel

Kaffee-Kasse

Einen Blog zu betreiben kostet viel Zeit und auch einiges an Geld. Gefällt dir, was ich hier kostenlos anbiete, freue ich mich sehr über eine kleine (oder größere) Kaffeespende.

€1,00

Blogstatistik
  • 1.640.395 Besuche

Auf Partys mag ich Fingerfood ja am allerliebsten. Es ist einfach herrlich, wenn es eine Auswahl an vielen verschiedenen kleinen Leckereien gibt, von denen man den ganzen Abend snacken kann. Einer meiner allerliebsten Fingerfood-Varianten sind dabei kleine Mini-Quiches. Die schmecken nicht nur zum niederknien lecker, sondern sind auch total unkompliziert herzustellen. Leider gibt es die aber irgendwie nicht so oft und deshalb bring ich die am liebsten einfach selber mit, wenn ich auf einer Feier eingeladen bin. Das ist bei diesen kleinen Küchlein nämlich auch gar kein Problem. Man kann sie easy trasportieren, ohne Angst haben zu müssen, dass irgendwas kaputt geht oder zermatscht.

Werbeanzeigen

Heute habe ich dir mein allerliebstes Mini-Quiche-Rezept mitgebracht: Mürbteig-Quiches mit Lauchfüllung. Am Ende des Beitrags gibt es aber noch ein paar Ideen für weitere Varianten. Auch in vegan! Also lies den Beitrag unbedingt bis zum Ende!

Herzhafte Mini-Quiches mit Lauch

Zutaten

  • 280 g Mehl
  • 1/2 TL Salz
  • 125 g Butter
  • ca. 6 EL Wasser
  • 1-2 Stangen Lauch
  • 1 gehäufter EL Kräuter-Frischkäse
  • 1 gehäufter EL Schmand
  • 1 Ei

Anleitungen

  • Aus dem Mehl, dem Salz, der Butter und dem Wasser einen Mürbteig kneten. Diesen in Frischhaltefolie einwickeln und für mindestens 1 Stunde im Kühlschrank kalt stellen
  • Für die Quiche-Füllung den Lauch putzen, in feine Streifen schneiden und in einem großen Topf anschwitzen lassen. Bei mittlererer Hitze so lange dünsten, bis der Lauch weich geworden ist.
  • Das Ei gemeinsam mit dem Frischkäse und den Schmand in eine Schüssel geben und gleichäßig verrühren. Dann alles unter den gedünsteten Lauch mischen.
  • Den Mürbteig mit einem Nudelholz dünn ausrollen und mit Hilfe eines großen Glases runde Teigplatten ausstechen.
  • Ein Muffinblecht mit Butter oder Backtrennspray einfetten und die Mürbteigplatten in je eine Muffinform legen. Den Teig gut festdrücken und am Rand ein wenig hochziehen.
  • Die Lauchfüllung auf die Muffinförmchen verteilen und die Quiches auf mittlerer Schiene bei 180°C Ober und Unterhitze für ca. 30 Minuten backen.
Dir hat das Rezept gefallen? Dann freue ich mich über eine Bewertung. Einfach hier klicken und Bewertung abgeben. Herzlichen Dank!

Servieren

Die Mini Quiches schmecken sowohl warm, als auch kalt hervorragend. Und für den unwahrscheinlichen Fall, dass etwas übrig bleibt, kann man die Quiches sogar prima nochmals aufwärmen. Einfach für ein paar Minuten in den Backofen packen und die Quiches schmecken fast wie frisch gemacht.

Variaten

Weil die Quiches wahre Verwandlungskünstler sind, kannst du dich bei der Füllung richtig austoben. Willst du eine nicht-vegetarische, bzw. nicht-vegane Variate, kannst du einfach gewürfelten Bacon oder Schinken mit zum Lauch geben. Magst du gar keinen Lauch, nimm stattdessen Champignons oder mach kleine Mini-Zwiebelkuchen mit Zwiebeln und Kümmel draus. Der Phantasie sind in Punkto Füllungen keine Grenzen gesetzt.

Mini Quiches in vegan

Für die vegane Variante der Mini-Quiches mussst du für den Mürbteig einfach Margarine statt Butter verwenden. Den Frischkäse ersetzt du durch deinen liebsten veganen Frischkäse. Da gibt es mittlerweile ja jede Menge. Ich persönlich mag am liebsten den veganen Frischkäse von Oatly in der Sorte Kräuter der Provence. Statt dem Schmand nimmst du einfach eine vegane Creme (z.B. Creme Vega von Dr.Oetker).

Auch super: Du kannst einfach das Rezept für meinen veganen Zwiebelkuchen mit Seidentofu nehmen und dir darauf kleine Mini-Quiches basteln!


Beitrag gefallen? Teile ihn hier mit deinen Lieben
3 Gedanken zu „Herzhafte Mini-Quiches mit Lauch (inkl. vegane Variante)“
  1. Die Mini-Quiches sehen sehr lecker aus und das Rezept liest sich einfach. Ich werde sie morgen einfach ausproieren. Danke für dein Rezept.
    Liebe Grüße
    Marita

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung