Rezepte,  Vegan Lifestyle

Vegan grillen: Gefüllte Pilze mit Kräutern

Lesedauer: 3 Minuten

Was willst du denn jetzt dann beim Grillen essen?“ war eines der ersten Dinge, die ich mir anhören musste, als ich letzten Sommer verkündet hab, dass ich mich jetzt vegan ernähren möchte. Dicht gefolgt von „Sicher, dass du nie wieder ein Steak haben willst?

Manchmal kommt es mir vor, als dürfte beim Grillen ausschließlich Fleisch in jeglicher Form auf den Rost. Gemüse? Gibts höchstens als Beilage wenn Mädels dabei sind. Und das ist eigentlich total schade, denn man kann mit Gemüse so viele richtig geile Sachen machen. Gegrillte Pilze zum Beispiel.

Eigentlich wollte ich das Rezept für meine gefüllten Pilze vom Grill überhaupt nicht hier auf dem Blog veröffentlichen. Denn die Bezeichnung „Rezept“ hat es nicht so wirklich verdient. Viel zu easy und eigentlich selbsterklärend. Dann hat gestern aber eine Leserin (Danke Fini) unter meinem Wochenrückblick angeregt, mehr Grillrezepte mit Gemüse zu zeigen. Und da passen die gefüllten Pilze dann doch ziemlich gut. Also zeige ich es heut halt doch, obwohl das Rezept mittlerweile auch auf meinem Instagram-Profil zu finden ist.

Gefüllte Pilze vom Grill

Vorbereitungszeit 1 minute
Zubereitungszeit 5 Minuten
Portionen 1 Person

Zutaten

  • 2 Stück Portobello-Pilze
  • 4 TL Pflanzliche Frischkäsealternative
  • etwas grobes Meersalz
  • Pfeffer
  • Schnittlauch

Anleitungen

  • Die Portobello-Pilze nicht waschen, sondern nur grob putzen und mit der Unterseite nach oben auf ein Brett legen
  • Den Frischkäse (also planzliche Alternative, gell!) mit einem Messer auf den Pilzen verteilen. Alles mit Salz und Pfeffer würzen und die Pilze für ca. 5 Minuten auf den heißen Grill legen
  • Wenn die Pilze fertig gegrillt sind, etwas frisch geschnittenen Schnittlauch darüber geben
Dir hat das Rezept gefallen? Dann freue ich mich über eine Bewertung. Einfach hier klicken und Bewertung abgeben. Herzlichen Dank!

Produkte & Alternativen

Als Füllung für die Pilze verwende ich den Streichgenuss von Simply V [unbeauftragte Werbung / selbst gekauft]. Das ist ein veganer Brotaufstrich auf Basis von Mandeln, der in den Sorten cremig-mild, Gartenkräuter und Bunte Paprika erhältlich ist. Kaufen kann man diese Frischkäsealternative mittlerweile in fast allen größeren Supermärkten. Für die gefüllten Pilze nehme ich am liebsten die Sorte „Bunte Paprika“ weil die schön würzig ist und bei mir am Ende sowieso noch frische Kräuter darüber kommen.

Als Alternative – wenn man auf Frischkäseersatz verzichten möchte oder sich gar nicht vegan ernährt – kann man natürlich auch ganz normalen Frischkäse nehmen. Oder Kräuterbutter. Die geht auch selbstgemacht ganz easy. In der veganen Variante nimmt man einfach Margarine statt Butter, haut Kräuter seiner Wahl rein und salzt das Ganze noch etwas.

Wenn du keine Portobello-Pilze bekommst, kannst du auch einfach ganz normale Champignons nehmen. Schau dabei einfach, dass du möglichst große Exemplare bekommst und macht den Stiel raus, bevor du die Pilze füllst. Die Stiele kannst du dann für eine Champignonsuppe weiterverwenden. Oder für meine geröstenen Makkaroni mit Champignons und Rosmarin.

Upgrade

Wenn du die gefüllten Pilze noch etwas upgraden willst, gibt noch ein bisschen (veganen) Käse drüber und lass das Ganze auf dem Grill schön gratinieren. Oder im Ofen. Und wenn du ein bisschen mehr Farbe ins Spiel bringen willst, gib nicht nur den Schnittlauch selbst drüber, sondern auch noch ein paar Schnittlauchblüten. Also wenn der Schnittlauch halt grad Blütezeit hat.

Wird man davon satt?

Wenn ich die gefüllten Pilze als Hauptmahlzeit haben möchte, dann mache ich mir zwei große Portobellos und esse noch einen Salat dazu. Gerne auch noch einen gegrillten Maiskolben und/oder zwei bis drei Falafel. Als Grillbeilage würde ich jetzt einen Portobello pro Person rechnen. Im Zweifelsfall aber lieber ein bisschen mehr machen, denn *psssst* die schmecken auch ausgewachsenen Fleischessern super!


Grillst du gerne vegetarisch oder vegan? Was sind deine liebsten Alternativen zum Fleisch? Und gibts ein Rezept, dass du hier gerne mal auf dem Blog haben willst? Vielleicht ist ja eines dieser Rezepte was für dich: 10 Lieblingsrezepte für eine vegane Grillparty.


Die hat dieser Beitrag gefallen? Dann merke ihn dir doch für später oder teile ihn mit deinen Freunden:

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung




%d Bloggern gefällt das: