HaushaltRezepteDIY & UpcyclingGartenMöchtest du über neue Artikel direkt per E-Mail informiert werden?

Beliebte Artikel

Kaffee-Kasse

Einen Blog zu betreiben kostet viel Zeit und auch einiges an Geld. Gefällt dir, was ich hier kostenlos anbiete, freue ich mich sehr über eine kleine (oder größere) Kaffeespende.

€1,00

Blogstatistik
  • 1.504.332 Besuche
a person cleaning using cleaning products

Realtalk: Auch wenn ich hier auf dem Blog mit Begeisterung über Minimalismus, Ausmisten, Ordnung & Putzroutinen schreibe, bin ich kein Putzfreak, der am liebsten den ganzen Tag nichts anderes macht als aufzuräumen und die Wohnung sauber zu halten. Wenn ich mich zwischen Filmschauen auf dem Sofa oder putzend durch die Wohnung rennen entscheiden könnte, würde ich immer das Sofa vorziehen. Trotzdem muss der Haushalt nunmal gemacht werden. Und damit das nicht ausufert, habe ich den Anspruch, mir jegliche Arbeit so einfach, schnell und effizient wie möglich zu gestalten. Zum Glück gibt es dafür tolle Putz- und Ordnungshelfer, die den Alltag enorm erleichert. Und weil immer wieder mal danach gefragt werde, zeig ich die heute einfach mal.

Werbeanzeigen

Disclaimer: Bei allen Produkten, die ich in diesem Beitrag vorstelle, handelt es sich ausschließlich um persönliche Empfehlungen von mir. Ich stehe in keinerlei Kontakt mit den jeweiligen Herstellern und erhalte für die Nennung der Marken weder eine Bezahlung, noch eine Vergünstigung oder sonst irgendwas. Bei einigen Produkten verlinke ich allerdings auf Amazon. Solltest du über einer dieser Links etwas bei Amazon kaufen (das verlinkte Produkt oder auch was ganz anderes), erhalte ich eine kleine Provision. Aber keine Angst, du merkst davon gar nichts – dein Preis bleibt immer derselbe.

a woman in an apron cleaning the window
Photo by Antonius Ferret on Pexels.com

Mein Allrounder: Das ProWin Window Wonder Hochglanzset

Ich habe bereits in einem anderen Beitrag mal erwähnt, dass ich kein großer Fan von ProWin bin. Nicht wegen den Produkten an sich, sondern vielmehr wegen dem Vertriebssystem. Verkaufspartys konnte ich schon bei Tupper (oder noch schlimmer: Thermomix / Vorwerk) nie leiden und meide diese wie der Teufel das Weihwasser. Was man ProWin aber zu Gute halten muss: die Produkte können schon wirklich was. Allen voran die Mikrofaser Fenstertücher „Window“ und „Wonder„. Das grüne Tuch Window wird zur Entfernung von Schmutz und Staub benutzt und mit dem blauen Tuch Wonder wird getrocknet und nachpoliert.

Was die Tücher für mich unverzichtbar macht:

  • Es ist kein extra Putzmittel nötig. Die Tücher funktionieren mit klarem Wasser einwandfrei
  • Die Tücher können einfach in der Waschmaschine gewaschen werden und sind ultra langlebig
  • Fenster werden streifenfrei blitzplank und das in Rekordgeschwindigkeit
  • Die Tücher funktionieren auch auf Spiegeln, auf Küchenfronten, Schrankfronten etc. (ich putz mittlerweile fast alles nur noch damit)
  • Man kann das grüne Tuch auch alleine nutzen, ohne mit dem blauen Tuch nachzupolieren und muss nicht zwingend beide haben.
  • Bonus-Pluspunkt: Die Tücher sind nicht exklusiv bei einem ProWin Vertreter oder auf einer ProWin-Party erhältlich, sondern können ganz bequem einfach bei Amazon bestellt werden. Und zwar sowohl einzeln, als auch im Set.

Meine liebste Putzmittelreihe

Ja, Everdrop spült auf so ziemlich jedem Social Media Kanal inflationär Werbung in den eigenen Feed und Influencer hypen das Zeug, dass es nicht mehr feierlich ist. Aber ich muss zugeben: Das hat durchaus seine Berechtigung. Die Produkte von Everdrop sind einfach mega gut. Weshalb? Deshalb:

  • Die Putzkraft steht herkömmlichen Produkten in nichts nach
  • Everdrop-Produkte sparen jede Menge Einwegplastik
  • Es wird auf unnötige Chemikalien verzichtet
  • Die Produkte sind vegan
  • Co2-Emmissionen werden reduziert (besonders beim Transport)
  • Die Flaschen und Behälter sind einfach mega hübsch
  • Die kleinen Tütchen mit Pulver oder Tabs lassen sich prima verstauen, nehmen nicht viel Platz weg und man hat trotzdem immer was zum neu anrühren und auffüllen im Haus.

Meine persönlichen Lieblingsprodukte von Everdrop – die ich nahezu täglich in Gebrauch habe – sind folgende:

  • Das Toilettenreinigerpulver (mit der Everdrop-Flasche für Toilettenreiniger)
  • Das Bodenreinigerpulver
  • Die Küchenreiniger-Tabs (mit der Everdrop Sprühflasche)
  • Der Pop-Up Spülschwamm (waschbar und somit wiederverwendbar!)

Du findest die Everdrop Produkte teilweise bei Amazon im Everdrop Store oder direkt auf der Everdrop Website im Shop.

open drawer of cabinet against oven in modern kitchen
Photo by Max Vakhtbovych on Pexels.com

Nachrüstbare Teleskopschubladen für Küchenschränke

Ein echter Gamechanger in meinem Haushalt sind Teleskopschubladen in meinen Küchenschränken. Neuere Küchen haben ja mittlerweile fast schon standardmässig eher Schubladen statt Schränke – zumindest im unteren Bereich – aber in meiner Uralt-Küche gab es sowas noch nicht. Das Ein- und Ausräumen von Töpfen, Tellern, Schüsseln & Co hat mich immer richtig genervt. An die hinteren Sachen kam ich nie richtig ran und wenn ich von dort was brauchte, musste ich erstmal den halben Schrank ausräumen. Das Problem hat sich dank den Teleskopschubladen mittlerweile aber in Luft aufgelöst. Meine alten Schränke konnte ich behalten und habe jetzt trotzdem Schubladen, in denen ich alles auf einen Blick sehe und überall problemlos ran komme.

Die Nachrüstschubladen gibt es für verschieden breite Schränke (Standard-Maße), sie sind supereinfach einzubauen und so leichtgängig, dass sie ruckelfrei auszuziehen sind. Zugegeben, ganz günstig sind sie nicht, aber allemal günstiger, als sich neue Küchenschränke oder gar eine komplett neue Küche anzuschaffen.

Die Teleskopschubladen, die ich verbaut habe, sind von HENGMEI und kosten im Doppelpack knapp 62.- Euro (für einen 60er Schrank). Schubladen für schmälere Schränke (50 cm, 40 cm & 30 cm) sind entsprechend etwas günstiger zu haben.

wood people dirty girl
Photo by Liliana Drew on Pexels.com

Kabelloser Akku-Staubsauger mit Saug- UND Wisch-Funktion

Wann merkt man, dass man endgültig erwachsen ist? Wenn man einen Staubsauger so richtig hart abfeiert. Ich habe mir vor einiger Zeit den kabellosen Staubsauger SpeedPro Aqua von Philipps geholt und dieses Teil hat meinen Haushalt – ohne zu übertreiben – sprichwörtlich revolutioniert. Warum? Darum:

  • Er hat kein Kabel sondern einen Akku und ich muss nie mehr nach Steckdosen suchen oder verheddere mich im Kabel. Statt dessen kann ich den Staubsauger einfach überall rumtragen, was besonders auf Treppen einfach phantastisch ist. Ja, ich kann ihn sogar mit in den Schrebergarten nehmen und dort meine Outdoorteppiche oder das Gartenhaus saugen. Ganz ohne dafür einen Stromanschluss zu brauchen.
  • Der Hauptaufsatz zum Saugen hat eine LED-Beleuchtung, die ich Anfangs für eine nette Spielerei gehalten habe, mittlerweile aber wirklich schätze, weil ich dadurch jedes noch so kleine Hundehaar sehen kann.
  • Mit dem Wischaufsatz kann ich Saugen und Wischen GLEICHZEITIG! Bei 100 m² spart das so viel Zeit.
  • Der Sauger ist Beutellos und Staub und Dreck kann ich einfach im Hausmüll entsorgen.
  • Der integrierte Filter im Auffangbehälter kann einfach unter fließendem Wasser gereinigt werden und ich muss nicht ständig einen neuen kaufen.
  • Der Akku hält vollgeladen selbst im Turbomodus ca. 20 Minuten. Für die gesamte Wohnung reicht das easy. Im Normalmodus beträgt die Akkulaufzeit sogar noch bis zu 60 Minuten. Aufladen geht auch mega schnell.
  • Die schmalen, niedrigen Aufsätze sind perfekt geeignet, um damit auch unter Schränke, Sideboards und Sofas zu kommen.
  • Den unteren Teil des Staubsaugers kann man abmachen, so dass man einen kompakten Handstaubsauger hat.
  • Der Staubsauger ist relativ leicht, so dass selbst das Absaugen von Spinnweben an der Zimmerdecke supereasy ist.

Ok, gibts auch einen Nachteil? Jaaaa den gibts: Der Staubsauger ist nicht ganz günstig. Als ich ihn gekauft habe, musste ich rund 600 Euro dafür hinblättern. Mittlerweile ist er aber immer öfter auch günstiger zu haben. Bei Amazon beispielsweise oft schon für 300.- Euro: SpeedPro Aqua im Angebot. Ist immer noch eine Stange Geld, ich weiss, aber dieser Sauger ist wirklich jeden einzelnen Cent wert.

Werbeanzeigen
clothing items inside woven baskets on a sofa
Photo by RODNAE Productions on Pexels.com

Aufbewahrungsboxen Overload

Seit ich mich mit Ordnungssystem beschäftige, bin ich ein riesiger Fan von Aufbewahrungsboxen und Körben. Ich nehme sie für alles. Um die Hosen in meinem Kleiderschrank ordentlich zu verstauen. Für Fön, Lockenstab, Haarschneidemaschine & Co im Bad. Zur Aufbewahrung meiner Geschirrtücher in der Küche. Für das ordentliche Verstauen von Putzmittel, Waschmittel, Spülmaschinentabs und Co unter meiner Spüle. zur Lagerung von Lebensmitteln wie Kartoffeln und Zwiebeln. Für meine Bettwäsche im Schlafzimmerschrank und für vieles mehr.

Aufbewahrungsboxen und Körbe sind eine enorme Hilfe, wenn es darum geht, wirklich Ordnung zu halten. Sie geben den Gegenständen im Haushalt nicht nur einen festen Platz, sondern helfen auch dabei, dass Gegenstände aus derselben Kategorie beieinander bleiben. So muss man beim Aufräumen nie lange überlegen, was wo hinkommt, lästiges Suchen bestimmter Gegenstände entfällt ebenfalls und man sieht sofort auf einen Blick, wenn man etwas nachkaufen muss (zum Beispiel bei Putzmitteln). Ausserdem sieht einfach alles direkt sehr viel ordentlicher aus!

Beim Kauf von Körben und Aufbewahrungsboxen hast du die Qual der Wahl. Es gibt sie in Holz, in Plastik, aus Filz und vielem mehr. Die Preise liegen dabei zwischen absolutem Spottpreis und unverschämt teuer. Ich selber nutze am liebsten günstige Körbe aus Plastik. Die gibt es beispielsweise bei Action (oder Tedi, Kik whatever) meist schon für unter einem Euro pro Stück. Sie sind sehr leicht, lassen sich einfach reinigen und sind sehr langlebig. Für die Nutzung in Schränken reicht das allemal. Möchtest du deine Ordnungsboxen dagegen sichtbar nutzen, nimm ruhig ein bisschen mehr Geld in die Hand und besorg dir schicke Boxen aus Korbgeflecht, Rattan oder Holz.


So, das waren auch schon meine liebsten Haushaltstipps. Ich hätte noch einige mehr auf Lager, aber das würde diesen Artikel sprengen. Wenn es gewünscht ist, ergänze ich aber gerne mal um einen zweiten Teil!

Hast du auch noch den ein oder anderen Tipp zu einem Produkt, welches dir den Haushalts-Alltag erleichtert? Schreibs gerne in die Kommentare, damit auch andere Leser davon profitieren.


Sei der Erste, der diesen Beitrag teilt!
4 Gedanken zu „Geniale Putz- & Ordnungshelfer für einen entspannten Alltag“
  1. Hey, bei Putzlappen schwöre ich bei Fenstern, Glastisch, Spiegeln etc. auf Do Easy Putztuch. Hab ich auch mal über einen Blog gefunden. Die Tröpfchen sind nach dem Wischen so klein, dass sie in Null Komma Nix abtrocknen und ein Nachreiben nicht erforderlich ist.

    LG Regine

    1. Hi Regine, das Do Easy Putztuch kenne ich tatsächlich nicht. Hört sich aber ziemlich ähnlich an wie das ProWin Fenstertuch. Da werden die tröpfchen auch ganz klein. Danke für den zusätzlichen Tipp :)

  2. Als Putzmittel verwende ich nur noch Essig, Natron, Soda, Zitronensäure und Kernseife. Vollkommen ausreichend.
    Ich bin bei Dir, Aufbewahrungsboxen sind schon was tolles, um Ordnung in Schranken oder Schubladen zu bekommen. Ist nur manch,mal schwierig, immer die passende Größe zu finden. In manchen Fälle benutze ich auch schöne Schuhkartons. Ikea hat(te ?) auch gute Trennsysteme für Kleiderschränke.

    1. Hi Vero, ich nehme auch fast ausschließlich Essig, Natron & Co. In der Toilette benutze ich aber schon meinen Toilettenreiniger.. Gerade unter dem Rand finde ich es sehr angenehm, wenn ich ein Gel habe, das nicht sofort wieder runterläuft und mal längere Zeit einwirken kann.
      Die Idee mit den Schukartons als Aufbewahrungsboxen ist super. Ich nehm für sowas auch ganz gerne Dinge, die ich eh schon im Haushalt habe. Vor zwei Jahren habe ich zum Beispiel mal zu Weihnachten ein Set Badekugeln geschenkt bekommen. Die waren in einer wahnsinnig schönen Box. Außen neutral schwarz und innen mit einem ganz tollen Blumenmuster. Hab mir schon überlegt, die Badekugeln einfach selber nochmal zu kaufen, nur damit ich nochmal so eine schöne Box bekomme ;)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.