Spaghetti mit Kürbis, Pfifferlingen und Petersilie

Disclaimer: Dieses Rezept stammt noch aus der Zeit, in der ich mich nicht vegan ernährt habe. Wenn du Veganer bist und das Ganze in der veganen Variante kochen möchtest, findest du weiter unten in den Tipps entsprechende Ersatzmöglichkeiten.


Mit meiner Meinung, dass der Herbst die schönste Jahreszeit von allen ist, stehe ich ja meistens ziemlich alleine da. Denken doch die meisten Menschen beim Thema Herbst immer gleich an Schmuddelwetter, Frostnächste, Dunkelheit und die ersten Tage mit glatten Straße. Wenn ich an den Herbst denke, sieht das aber ganz anders aus. Dann habe ich bunte Wälder vor den Augen, goldenes Sonnenlicht, welches langsam durch den Morgennebel bricht und Markstände voll mit leuchtenden Kürbissen. Und Pfifferlinge. Auf die freue ich mich jedes Jahr mit am meisten.

Werbeanzeigen

Damit das Leckerste, was der Herbst zu bieten hat, endlich auch mal zusammenkommt, habe ich mir ein ganz besonderes Rezept ausgedacht: Eine herbstliche Pasta mit Kürbis und Pfifferlingen. Die schmeckt nicht nur wunderbar nach meiner liebsten Jahreszeit, sondern sieht auch so aus. Goldgelb und Orange – ganz so, wie die herrlich bunten Herbstwälder. Und wie die Sonne, die ganz langsam den dicken Nebel verjagt.

Pasta mit Kürbis und Pfifferlingen

Portionen 4

Zutaten

  • 500 g Spaghetti
  • 1/2 Hokkaido-Kürbis
  • 200 g Pfifferlinge
  • 1 kleine Knoblauchzehe
  • 1 TL Olivenöl
  • 1 kleiner Bund frische Petersilie
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 Becher Sahne / Kochsahne

Anleitungen

  • Die Spaghetti nach Packungsanleitung in reichlich Salzwasser gar kochen.
  • In der Zwischenzeit den Hokkaido entkernen und in kleine Würfel schneiden. Das Kürbisfleisch dann in einen Topf voll Salzwasser geben und bissfest garen.
  • Die Pfifferlinge gründlich waschen und putzen. Den Knoblauch schälen und fein hacken. Beides kurz in einem TL Olivenöl anbraten, die gegarten Kürbiswürfel zugeben, großzügig mit Salz und Pfeffer würzen und das Gemüse mit der Sahne ablöschen.
  • Die gegarten Spaghetti abgiessen, zum Gemüse geben und gründlich durchschwenken. Anschließend nochmals mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Kurz vor dem Servieren die Petersilie waschen, klein zupfen und über die Nudeln geben.
Dir hat das Rezept gefallen? Dann freue ich mich über eine Bewertung. Einfach hier klicken und Bewertung abgeben. Herzlichen Dank!

Tipp:

Anstatt der Sahne (bzw. Kochsahne) kannst du für die Pasta mit Kürbis auch Mascarpone oder Creme Fraiche verwenden. Das geht auch prima in der veganen Variante. Hier empfehle ich Hafersahne, Creme Vega oder vegane Marscarpone von Schlagfix. Und wenn dir die Sauce generell zu wenig ist (soll ja Menschen geben, deren Nudeln in richtig viel Sauce schwimmen müssen), dann nimmt einfach die doppelte Menge an Sahne oder strecke die Sauce noch mit etwas Gemüsebrühe.

Ich hoffe, dieses herrliche Herbstrezept kann endlich auch den größten Kritiker davon überzeugen, was für eine wunderbare Jahreszeit der Herbst tatsächlich ist. Blende die schmuddelige nasskalte Seite doch einfach aus und saug stattdessen jeden goldenen Sonnenstrahl auf, den du kriegen kannst. Dann klappts auch mit der Herbstliebe.

Werbeanzeigen

Noch mehr Kürbisrezepte?

Wenn du von Kürbis nicht genug bekommen kannst, dann versuch doch auch mal meine Kürbis-Gnocchi mit Curry-Sauce oder schau auf meinem Kürbis-Board auf Pinterest vorbei.


Die hat dieser Beitrag gefallen? Dann merke ihn dir doch für später oder teile ihn mit deinen Freunden:

Categories:

Tags:

3 Responses

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung




Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Schließe dich 4.637 anderen Abonnenten an

Blogstatistik
  • 908.519 Besuche
%d Bloggern gefällt das: