Gegrillte Aprikosen mit Rosmarin und Zitronen-Joghurt

Neulich hatten wir es auf meiner Facebook-Seite mal vom Grillen und in diesem Zusammenhang auch von den schier unendlichen Möglichkeiten, was man außer Steaks und Würstchen noch so alles auf den Grill packen kann. Zu meinem Entsetzen musste ich dabei feststellen, dass noch immer viel zu viele Menschen überhaupt keine Ahnung haben, was für grandiose Gerichte auf einem Grill möglich sind. Und das obwohl Grillen, Smoken und Co in letzter Zeit doch so sehr im Trend liegt.

Der Deutsche ein Gewohnheitstier?

Ob es an der Bequemlichkeit liegt, an purer Faulheit, mangelnder Kreativität, Tradition oder schlichter Unlust, ich kann und will es nicht stehen lassen, dass in Deutschland überwiegend nur Steaks und Würstchen gebrutzelt werden (schlimmstenfalls noch fertig eingelegt vom Discounter). Und deshalb habe ich kurzerhand unseren heimischen Balkon-Grill angeworfen und für euch mal eben schnell ein ganz fabelhaftes Grill-Dessert mit süßen Aprikosen, würzigem Rosmarin und erfrischendem Zitronen-Joghurt gezaubert.

Spread the word!

Meine Bitte an euch: Zaubert dieses Grill-Dessert ab sofort wann immer ihr irgendwo grillt. Egal ob ihr eingeladen habt oder selbst eingeladen seid. Notfalls auch ohne Zitronen-Joghurt. Tragt die Botschaft in die Welt hinaus, dass es noch so viel mehr gibt als Steaks und Würstchen und helft mit, die Vielfältigkeit der Grillgerichte auch in die deutschen Wohnzimmer zu bringen. Grillen ist nämlich so viel mehr, als das einfache Brutzeln einer Bratwurst.

Gegrillte Aprikosen mit Rosmarin und Zitronen-Joghurt

Menge: 2

Gegrillte Aprikosen mit Rosmarin und Zitronen-Joghurt

Zutaten

  • 4 Aprikosen
  • 500 g Naturjoghurt
  • 2-3 EL Ahornsirup
  • 1 Zitrone
  • 2 Stängel Rosmarin

Zubereitung

  1. Die Aprikosen halbieren, entkernen und die Schnittflächen mit etwas Ahornsirup bepinseln. Den Rosmarin abzupfen, auf die Aprikosen legen und diese auf einem Grill oder im Backofen langsam grillen bis sie weich sind.
  2. In der Zwischenzeit die Zitrone waschen, die Schale fein abreiben, dann halbieren und den Saft auspressen.
  3. Den Joghurt mit Zitronensaft und Ahornsirup nach persönlichem Geschmack abschmecken und den Abrieb der Zitronenschale unterrühren.
  4. Die fertig gegrillten Aprikosen gemeinsam mit dem Zitronenjoghurt anrichten, mit etwas Rosmarin garnieren und warm servieren.
Recipe Management Powered by Zip Recipes Plugin
https://minime.life/gegrillte-aprikosen/

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Tipp:

Wer den Joghurt lieber kalorienärmer abschmecken möchte, der kann statt Ahornsirup auch Birkenzucker oder ähnliches verwenden (Für weitere Infos zum Thema Birkenzucker, siehe auch den folgenden Beitrag: Birkengold – Natürlich kein Zucker)

 

Dir hat dieser Beitrag gefallen? Dann merke ihn dir doch oder teile ihn mit deinen Freunden:
Mini.Me.

Schwäbischer Lifestyle-Blogger mit Leidenschaft für Minimalismus, Urban Gardening, Food, Reisen & Happy Living

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere