Konsum | Konsumverzicht

Ein Blick in die Beauty-Kiste: Mein minimalistisches Make-Up

„A smile is the best make-up a girl can wear“ – Marilyn Monroe

Auch wenn ein Lächeln in der Tat das beste Make-Up ist, das wir Frauen tragen können, so ist es kein Geheimnis, dass wir uns auch darüber hinaus gerne noch ein wenig aufhübschen. Und das macht auch vor den Frauen nicht halt, die gerne minimalistisch leben.

Ich selbst besitze ja gerne so wenige Dinge wie möglich, aber das bedeutet für mich keinesfalls, dass ich total verloddert in der Gegend herum rennen muss und mich nicht mehr schminken darf.

Selbstverständlich besitze ich Make-Up und ich nutze Make-Up auch sehr gerne. Allerdings kaufe ich nicht wahllos irgendwelche Beauty-Produkte, sondern beschränke mich auf einige wenige Teile. Basics, die sich wunderbar komibinieren lassen und mit denen man immer neue Looks zaubern kann.

Meine Lieblings-Produkte für ein minimalistisches Make-Up, bzw. eigentlich mein ganzer Bestand an Make-Up, möchte ich euch heute einmal vorstellen:

 


 

Minimalistisches Make-up

1. Beauty-Effect CC-Cream von Balea (Eigenmarke DM)

Die CC-Cream von Balea mit LFS 20 spendet Feuchtigkeit, verbessert die Strahlkraft der Haut und hat eine zarte Tönung die Unebenheiten abdeckt, den Hautton sanft aufhellt und kleine Fältchen kaschiert.

Für mich ist sie die perfekte Kombination aus Abdeckung und Pflege, denn sie hält sehr lange, lässt sich gut verteilen und fühlt sich außerdem sehr angenehm auf der Haut an. Ein zusätzliches deckendes Make-Up ist für mich dank dieser CC-Cream Geschichte.

2. Essence „all about matt!“ fixing compact Puder

Beim „all about matt!“ fixing compact Puder handelt es sich um feines, transparentes Kompaktpuder. Es eignet sich hervorragend, um den Teint zu mattieren und/oder das Make-Up zu fixieren.

Ich trage es sehr gerne direkt über der CC-Cream von Balea. Es mattiert wunderbar und hält sowohl einen Arbeitstag, als auch einen Partyabend wunderbar durch. Am liebsten trage ich das Puder mit einem großen Puderpinsel auf.

3. Essence „silky touch blush“

Der „silky touch blush“ von essence zaubert eine wunderbare Frische aufs Gesicht. Mit ihm lassen sich sowohl zarte, als auch kräftige Highlights zaubern.

Ich nutze den Blush am liebsten für einen kleinen Hauch Frische direkt auf den Wangen. Mit einem Rouge-Pinsel lässt er sich unproblematisch auftragen. Und wenn mal ein bisschen Farbe auf den Lippen von Nöten ist oder falls man ein poppiges Augen-Make-Up zaubern möchte, kann man den Blush auch prima zweckentremden.

4. Catrice „Absolute Rose“ Eyeshadow Palette

Die „Absolute Rose“ Eyeshadow Palette von Catrice enthält 6 trendige Farben von zartem Nude bis hin zu kräftigem Rosé – teils matt, teils schimmernd.

Für den Alltags-Look nutze ich gerne die zweite oder dritte Nuance als Basis, trage die dunkelste Farbe dezent auf den äußeren Augenwinkel auf und gebe einen kleinen Tupfer von der hellsten Farbe in den inneren Augenwinkel auf (macht wache Augen!). Wenn es am Abend kräftiger werden soll, kombiniere ich die beiden dunkelsten Nuancen mit einem kräftig schwarzen Lidstrich.

5. Essence Eyeliner-Pen / schwarz

Der Eyeliner-Pen von essence kommt mit original japanischer Tusche daher und lässt sich dank der Stiftform auch von untalentierten Eyeliner-Idioten wie mir sehr gut und präzise auftragen.

Ich nutze den Eyeliner-Pen auf herkömmliche Weise ganz normal als Eyeliner, aber auch als dezenten Kajal-Ersatz am unteren Wimpernrand.

6. Manhattan – Kohl Kajal Eyeliner nude (& black)

Der Kohl Kajal Eyeliner von Manhatten in der Farbe Nude eignet sich hervorragend zum Auftragen auf das untere Lid. Ich nutze ihn täglich, weil eine helle, frische Farbe auf dem unteren Lid zu einem wachen und offenen Blick verhilft. Außerdem vergrößert es das Auge optisch, was gerade für Brillenträger mit Kurzsichtigkeit enorm hilfreich ist. 

Wenn ich für den Abend ein etwas stärkeres Augen-Make-Up haben möchte, nutze ich zusätzlich noch den Kohl Kajal Eyeliner in der Farbe black als Unterstützung für den Eyeliner-Pen von Essence.

7. Essence Mascara – Lash Princess Volume Mascara

Der Lash Princess Mascara von Essence hat eine speziell geformte Bürste, die jede einzelne Wimper erfasst und zu einem tollen Volumen verhilft. Er verklebt nicht, verursacht auch bei mehrmaligem Auftragen keine hässlichen „Spinnenbeine“ und macht einen rundum tollen Augenaufschlag.  Die Farbe ist ausserdem schön kräftig und hält sehr lange.

 

 


 

Weniger ist auch beim Make-Up mehr

Wie ihr seht, besteht mein gesamter Bestand an Make-Up-Produkten aus gerade mal 7-8 Teilen: Pflegende, getönte Foundation, Puder, Blush, Lidschatten, Eyeliner, Kajal und Wimperntusche (natürlich zzgl. „Werkzeug“ wie Puderpinsel, Blush-Pinsel, Wimpernzange und Spitzer für den Kajal).

Mit Hilfe dieser wenigen Produkte zaubere ich mir sowohl ein einfaches Tages-Make-Up fürs Büro, als auch ein auffäliges (Party)-Make-Up für den Abend.

Der Trick dabei: Alle Produkte lassen sich wunderbar miteinander kombinieren und die Farbintensitäten lassen sich ganz easy regulieren, indem man einfach entsprechend mehr oder weniger der jeweiligen Farbe benutzt.

Minimalistischer Nebeneffekt

Einen wunderbaren minimalistischen Nebeneffekt hat der Verzicht auf übermässig viele Make-Up-Produkte zusätzlich:

  • Für ein einfaches Tages-Make-Up benötige ich morgens nicht länger als 5 Minuten.
  • Ich produziere viel weniger Müll.
  • In meinem Bad stehen nicht zig verschiedene Töpfchen und Tiegelchen im Weg herum
  • Ich spare einen ganzen Haufen Geld.

 

Ich persönlich bin auf jeden Fall mit meinem Bestand and Make-Up-Produkten absolut zufrieden und würde mehr Produkte überhaupt nicht haben wollen.

Wie ist das bei euch so? Quillt eurer Schmink-Regal schon richtig über oder kombiniert ihr auch lieber einige wenige Produkte? Und was sind eure Liebsten Make-Up-Basics, auf die ihr nicht mehr verzichten wollt?

Mini.Me.

 

Noch mehr News aus den Bereichen Minimalismus, Nachhaltigkeit und Happy Living findest du in meinem kostenlosen Newsletter. Melde dich gleich hier an:


 

Bei den vorgestellten Produkten handelt es sich ausschließlich um meine persönliche Meinung. Die Produkte wurden mir weder von den betreffenden Firmen zur Verfügung gestellt, noch habe ich für die Vorstellung eine Vergütung erhalten.

Bildquellen:

DM: dm-drogerie markt GmbH + Co.KG | Essence: www.essence.eu |Catrice: www.catrice.eu |Manhattan: www.manhattan.de

 

6 thoughts on “Ein Blick in die Beauty-Kiste: Mein minimalistisches Make-Up

  1. […] Wer möchte, geht sich nun schminken. Dabei aber blos nicht verkünsteln. Für den Alltag reicht ein schnelles und leichtes MakeUp,  für das ihr nicht länger als maximal 5 Minuten benötigen solltet. Tipps für ein minimalistisches Make-Up gibt es hier: Minimalistisches Make-Up. […]

  2. Hallöchen,
    wirklich schöner Post und wenn man sieht was manche alles nehmen und brauchen von Base über Primer und was nicht alles, freut es mich, dass es noch Beautys gibt, die finden minimalistisch ist mehr.
    Lg Sandra

  3. Hallo meine liebe,

    oh das hast du wieder sehr schön geschrieben! Und ich muss dir voll zustimmen, ich habe auch eher wenige Beauty Produkte schön sortiert und aufgeräumt im Badezimmerschrank! Ich möchte, dass alles immer am selben Platz ist und kaufe auch immer wieder die selben Produkte nach, wenn ich mit diesen zufrieden bin.
    Ich benutze täglich Make-up, Rouge und ohne Wimperntusche würde ich das Haus auch nicht verlassen, aber meine paar ausgesuchten Produkte, für jeden Bereich eins, reichen mir auch vollkommen…

    Ok ich muss gestehen beim Nagellack bin ich da nicht ganz so konsequent, da habe ich schon recht viele (das liegt daran, dass ich immer genau diiiie gleiche Farbe haben möchte die auch in meinem Outfit ist)

    Vielen Dank für den Einblick in deine Beauty-Welt 🙂

    Liebe Grüße und fühl dich gedrückt,
    deine Magdalena

      1. Wem Wasser nicht reich, kann auch ein ph-neutrales, seifenfreies Waschstück nehmen, z.B. von Dermowas. Das reinigt nicht nur die Gesichtshaut perfekt, sondern entfernt mühelos auch normales Make-up. ^^
        Zumindest mach ich es so. Da meine Haut sowieso die spezielle seifenfreie Pflege braucht, mache ich immer gleich alles in einem „Abwasch“ (Waschen und abschminken halt) XD

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.