Buchvorstellung: Simplify your Home – New Minimalism trifft auf Interior Design

Der Start ins neue Jahr wird gerne für die verschiedensten Vorsätze genutzt. Ich selbst habe ja generell keine, weil Vorsätze meistens viel zu schnell im Sande verlaufen und vergessen werden. Statt dessen definiere ich mir Anfang Januar feste Ziele, die ich bis zum Ende des Jahres erreichen möchte. Mein Zuhause weiter zu optimieren, weiter auszumisten und noch mehr loszulassen gehört hier jedes Jahr mit dazu. Auch nach über fünf Jahren Minimalismus noch. Bereiche, die sich weiter reduzieren lassen oder bei denen man gewisse Produkte gegen nachhaltige Alternativen austauschen kann finden sich einfach immer wieder.

Werbeanzeigen

Ein Buch, welches mich Ende letzten Jahres sehr inspiriert hat und auf dem ich meine Minimalismus-Ziele für 2021 aufgebaut habe, möchte ich dir heute zeigen: Simplify your Home von Cary Telander Fortin und Kyle Louise Quilici (Amazon Affiliate Link)

Simplify your Home & New Minimalism

Simplify your Home ist ein Praxis-Guide mit Fokus auf dem Aussortieren und clever Ordner. Im Gegensatz zu vielen anderen Büchern aus diesem Bereich folgt Simplify your Home aber keiner speziellen Minimalismus-Regel und bestärkt den Leser auch nicht, den eigenen Besitz auf ein absolutes Mindestmaß zu reduzieren. Statt dessen setzt das Buch auf den New Minimalism. Dahinter verbirgt sich nicht der asketische Aspekt des Minimalismus, sondern das Ziel, genau die Menge an Besitz zu haben, die einen selbst glücklich und zufrieden macht. Und diesen Besitz anschließend mit cleverem Interior Design ganz besonders in Szene zu setzen.

Welcher Typ bist du?

Zum Start schickt Simplify your Home jeden Leser erstmal auf eine Reise zu sich selbst. Zunächst gehen die Autorinnen der Frage auf den Grund, warum Menschen überhaupt vieles anhäufen und sich schlecht von gewissen Gegenständen trennen können. Anhand der Beschreibung verschiedener Typen gilt es anschließend herauszufinden, wie man selbst tickt und in welchen Bereichen die ganz persönlichen Probleme im Bezug auf das Ausmisten und das Loslassen liegen.

Bei mir selbst war schnell klar, dass ich der dynamische Typ bin. Tausend Ideen im Kopf, tausend angefangene Projekte und immer auf dem Sprung zum nächsten To-Do. Entsprechend gibt es bei mir Zuhause auch viele kleine Baustellen. Hier die Schublade mit dem Makramee-Garn, da der Korb mit der Wolle für das angefangene Häkelprojekt und im PC die To-Do-Listen, die angefangenen Manuskripte meiner Bücher, meine Wish-Lists und vieles mehr. Loslassen bedeutet bei mir deshalb auch vorallem, mich von angefangenen Projekten zu verabschieden. Mir einzugestehen, dass ich gewisse Dinge niemals fertig machen werde. Und mir selbst erlaube, die entsprechenden Gegenstände dann auch gehen zu lassen.

Werbeanzeigen

Von der Theorie zur Praxis

Einmal herausgefunden, zu welchem Typ man selbst gehört, startet Simplify your Home in den Praxisteil. Dieser unterscheidet sich nicht allzu sehr von bekannten Minimalismus-Ratgebern wie beispielsweise „Magic Cleaning“ von Marie Kondo. Trotzdem ist er eine tolle Inspiration. Ausgemistet wird hier nach Kategorien wie z.B. Kleidung, Küchenutensilien & Co. und es wird großen Wert darauf gelegt, Gegenständen einen festen Platz zuzuweisen. Nicht neu, aber immer wieder ein guter Reminder. Never change a running system.

Fazit

Simplify your Home erfindet das Rad nicht neu, nimmt sich aber einigen Teilbereiche an, die mir in anderen Minimalismus-Ratgebern gefehlt haben. Besonders schön finde ich den Test, zu welchem Typ man selbst gehört. Hier gibt es für jeden sicherlich den einen oder anderen AHA-Moment, der beim künftigen Ausmisten und Loslassen hilfreih sein wird. Toll ist auch, dass dem Bereich „Hobby“ ein großes Kapitel gewidmet ist und dass sämtliche Teilbereiche des Buchs mit Praxisbeispielen aufgelockert sind, die sich sehr gut nachvollziehen lassen. Das Sahnehäubschen ist schließlich die Tatsache, dass Simplify your Home Deko nicht pauschal verteufelt, sondern viele Anregungen gibt, wie man bestimmte Dinge in Szene setzen kann- Für eine praktische und trotzdem gemütliche Atmosphäre.

Wer Minimalismus mit Nachhaltigkeit und einem gemütlichem Zuhause verbinden möchte, der macht mit diesem Buch auf jeden Fall nichts falsch.


Simplify your Home ist 2018 im Knesebeck Verlag erschienen, hat 208 Seiten und kostet als broschierte Ausgabe 35,90 Euro.


EIN BUCH GEHT AUF WANDERSCHAFT

Weil das Buch aktuell so gut wie gar nicht zu bekommen ist, möchte ich meine eigene Ausgabe unter dem Motto #minimewanderbuch gerne der Allgemeinheit zur Verfügung stellen und auf eine Reise schicken. Von Leser zu Leser. Der Start dazu und Infos für die Teilnahme wird demnächst auf meinem Instagram-Kanal verkündet. Wenn du also gerne mitmachen möchtest, dann folg mir am besten jetzt gleich auf @minime.life, damit du die Anmeldung und den Start nicht verpasst.

Bitte beachte dabei: Die Organisation wird über ein Google Tabellen Dokument laufen, in dem jeder Teilnehmer seine Adresse eintragen wird. Wenn du dies aus Datenschutzgründen ablehnst, kannst du leider nicht teilnehmen.


4 Kommentare

  1. Hallo :)
    Ich bin leider etwas spät dran, aber kann man bei der Aktion „Ein Buch auf Reisen“ jetzt noch mitmachen?
    LG
    Julia

    • Hi Julia,

      aktuell kann man leider nicht mehr teilnehmen. Das Buch ist bereits unterwegs und es wird noch einige Wochen / Monate dauern, bis es bei allen durch ist. Wenns gegen Ende geht, werde ich die Aktion vermutlich verlängern. Ich werde das aber auf jeden Fall kommunizieren.

      Liebe Grüße
      Moni

  2. Huhu!
    Schade, dass die Aktion nur über Social Media gestartet wird. Ich finde „Ein Buch auf Reisen“ super und bin begeistert, dass du mit deinem Ratgeber diese Aktion wieder in Erinnerung rufst und mit deinem Exemplar zum Leben erweckst. CHAPEAU!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.