Rezepte

Holunder-GinTonic mit Melone & Minze

Lesedauer: 4 Minuten

Gibt es etwas Schöneres, als an einem lauen Sommerabend mit guten Freunden auf dem Balkon zu sitzen, die Seele baumeln zu lassen, chillige Musik zu hören, tiefgründige Gespräche zu führen und dabei ein paar leckere Cocktails zu schlürfen? Ja gibt es! Nämlich: Leckere GIN-Cocktails zu schlürfen! Wobei das mit den Cocktails ja so ne Sache ist. Eigentlich mag ich Gin nämlich am allerliebsten in der simplen Form eines GinTonic. Guter Monkey 47 * (Amazon Affiliate Link), Fever Tree Tonic und eine frische Orangenschale – mehr braucht es gar nicht, um mich glücklich zu machen.

Aber ich experimetiere auch sehr gerne und wenn im Frühling der Holunder so schön blüht, gibt es bei mir auch mal einen fruchtigen Holunder-GinTonic. Wunderbar erfrischend mit Melone und Minze. Alter Schwede, ich sags euch – den müsst ihr ausprobieren!!!

Drucken Pin
5 von 1 Bewertung

Holunder-GinTonic mit Melone & Minze

Portionen 3 Gläser

Zutaten

  • 120 ml Gin
  • 2-3 Holunderblütendolden
  • Tonic Water
  • Wassermelone
  • frische Minze
  • Eiswürfel

Anleitungen

  • Die Holunderblütendolden mit dem Gin übergießen und für 2-3 Tage im Kühlschrank ziehen lassen.
  • Wenn der Gin durchgezogen ist, die Holunderblüten herausnehmen und den Gin über ein Küchensieb abseien. Melone klein schneiden, in ein Glas geben und 4 cl Gin dazu geben.
  • Für den Cocktail die Melone klein schneiden, in ein Glas geben und 4 cl von dem Holunder-Gin dazu geben. Mit Tonic Water auffüllen und Eiswürfel, sowie Minze zugeben.
  • ALTERNATIV – Wenn es keine frischen Holunderblüten mehr gibt: Den Gin einfach pur verwenden und etwas Holunderblütensirup zugeben.
Dir hat das Rezept gefallen? Dann freue ich mich über eine Bewertung. Einfach hier klicken und Bewertung abgeben. Herzlichen Dank!

Passend zu diesem tollen Gin-Cocktail hat mich Karin von Wallygusto auch noch in die Scheisse geritten und wollte meine Trinkgewohnheiten wissen oO Die Jungs von Bildungstrinken haben nämlich einen lustig-beschwipsen Fragebogen entworfen und nachdem Karin den schon tapfer ausgefüllt hat (und ebenfalls ein tolles Gin-Rezept gepostet: GinTonic mit Rhabarber) will ich mich natürlich auch nicht drücken. Auf los geht´s los:


Was ist dein liebster Drink?

Nicht schwer zu erkennen. Es ist definitiv der Gin Tonic. Im Hochsommer im Biergarten trinke ich aber gerne auch mal ein kühles Radler, beim Weggehen am Wochenende Weißwein-Schorle, ein leckeres Pale Ale oder Cider und im Winter muss es auch mal ein ordentlicher Glühwein sein.

Wann hast du das erste Mal Alkohol getrunken?

Wenn ich das noch wüsste oO Ich kann mich auf jeden Fall erinnern, dass ich als Kind ab und an mal am Bierschaum nippen durfte. Heute wäre das ja undenkbar. So mit 12 oder 13 Jahren war dann sicher auch das erste Glässchen Sekt-Orange dabei (natürlich mit viel Orange und wenig Sekt).

Welchen Drink hast du am meisten bereut?

Den Wodka-Martini, von dem ich mit 15 Jahren den allerersten fürchterlichen Rausch meines Lebens hatte.

Bar oder Kneipe?

Is das nicht dasselbe? Ne ernsthaft, das kommt bei mir sehr auf die Laune an. Ab und an finde ich so eine richtig abgefuckte Kneipe ganz lustig. Ansonsten mag ich lieber chillige Bars – besonders, wenn es Live-Musik gibt. Am liebsten mag ich aber eigentlich Biergärten.

Champagner oder Schaumwein?

Champagner ist ganz nett, aber für mich tut es auch ein ganz normaler Schaumwein.

Mit wem würdest du gerne trinken?

Interessante Frage. Ich glaub ich würd ganz gerne Mal mit Quentin Tarantino auf Sauftour gehen und dabei wirres Zeug diskutieren.

Bei wem würdest du gerne trinken?

Bei wem? Uff, mal überlegen. Ich denke, ich würde am liebsten in der Zeit zurück reisen und an einem mittelalterlichen Saufgelage teilnehmen. Oder mit den Wikingern einen erfolgreichen Raubzug feiern.

Wie sieht deine Home Bar aus?

So ne richtige Home Bar hab ich gar nicht, da wir zu Hause relativ selten Alkohol trinken. In meinem Getränke-Kühlschrank (ja ich hab sowas!) schlummert eine angebrochene Flasche Rum von der letzten Feuerzangenbowle, einen Rest Wodka, eine Flasche Jack Daniels Single Barrel, ein paar Flaschen Wein, dazu diverse angebrochene Flaschen Likör und Schnäpse, eine Flasche Monkey 47 Gin und ein paar Flaschen Becks Pale Ale. Außerdem hab ich noch ein paar Flaschen Rotwein rumstehen und 2 Kartons Glühwein *lach*..

Wenn ich so überlege, hab ich ja doch eine ziemlich umfangreiche Home Bar oO

Beschreib deine Eiswürfel.

Ich hab in der Regel ganz normale Eiswürfel. Für Halloween hab ich irgendwo noch eine Vampir-Gebiss-Eiswürfelform. Und ich hab mal Plastikeiswürfel geschenkt bekommen. Die sind ganz praktisch, weil sie die Drinks nicht verwässern. Wenn ich nur wüsste, wo die abgeblieben sind…

Was ist deine Gin-&-Tonic Empfehlung?

Ich mag den Gin Basil Smash sehr gerne. Den haben ich auf der SlowFood 2014 in Stuttgart das erste Mal probiert und ich liebe einfach diese frische Mischung mit dem würzigen Basilikum. Aber auch der Himbeer-Basilikum-GinTonic, den ich mal als Gastbeitrag für Mareike von Zuckerschnee gemacht hab, war ganz hervorragend. Mein All-Time-Favourit ist aber der klassische GinTonic mit Orangenschale drin.

Wie bekämpfst du deinen Hangover?

Wenn ich einen richtig derben Hangover hab, bin ich zu gar nix zu gebrauchen und man spricht mich am besten nicht an. Dann brauch ich mein Sofa, die Bettdecke, Ibuprofen, nen Pide vom Dönerimbiss und Netflix. So ein richtig fieser Hangover kommt bei mir mittlerweile aber nur noch sehr selten vor. Ein bisschen darauf aufpassen, was man den Abend über drinkt, immer schön aufs Zwischenwasser achten und eine Ibuprofen + großes Glas Wasser vor dem Schlafengehen ist super als Vorbeugung.

So…das war also mein „Alkoholgeständnis“.. Und weil solche lustigen Fragebögen alleine doof sind, übergeb ich jetzt direkt noch an ein paar andere tolle Blogger:

Lasst die Katze aus dem Sack meine Lieben und verratet der Welt eure Trinkgewohnheiten! Und spart blos nicht an Details ;)


*Affiliate Link. Wenn ihr auf diesen Link klickt, werdet ihr direkt zu Amazon umgeleitet.

Die hat dieser Beitrag gefallen? Dann merke ihn dir doch für später oder teile ihn mit deinen Freunden:

10 Kommentare

  • Daniela

    Liebste Dila,

    wie gerne ich immer wieder deinen Blog lese. Nach wie vor finde ich deinen Schreibstil sehr erfrischend und ehrlich.
    Dein Rezept für diesen leckeren neuen Gin Cocktail hört sich auch sehr sehr lecker an. Sollte ich demnächst dazu kommen werde ich ihn auch ausprobieren, da ich Holunder liebe und seit dem ich Spanien gelebt habe auch Gin.
    Es ist total komisch, aber ich mochte Gin nie und dann kam ich nach Mallorca, wo bekanntlich von den Einheimischen viel Gin getrunken wird und da gabs so leckere Sorten und auch Cocktails. Ich trinke sehr gerne Gin mit Zitronenaroma, Gurke und Dill drinnen. Sehr erfrischend und überraschend lecker.

    Deine „Sauf“ Geständnis finde ich einfach nur toll. Meines würde ich glaube ich nicht anders aussehen :D

    Liebe Grüße,
    Daniela

  • somehowsophie

    Als alte Gin Tonic Liebhaberin freue ich mich über dieses Rezept natürlich ganz besonders – noch ein Grund mehr, heute eine Wassermelone zu kaufen :) Auch die Variante mit der Orangenschale muss ich mal testen, die kannte ich bislang auch noch nicht.
    Alles Liebe,
    Sophie

  • Doro

    Mmmm, der Holunder-Gintonic klingt köstlich, Dila. Und deine Fotos gefallen mir auch sehr!

    Ich glaube, ich muss den Drink gleich mal am Wochenende austesten.

    Liebe Grüße,
    Doro

  • Karin

    5 stars
    Suuuuper Drink, den Du da gezaubert hast!
    Und vielen Dank, dass Du mir Rede und Antwort gestanden hast!
    Hab ne schöne Woche & ganz liebe Grüße,
    Karin

  • Kim

    Ich LIEBE GinTonic :) Finde das Rezept klingt ausgesprochen ansprechend und perfekt für warme Somemrnächste (wie du ja auch schreibst :D ) Auch den Fragebogen habe ich mir sehr gern durchgelesen. Ich habe auch das eine Glas Vodka zu viel mit 16 Jahren bereut :D

    Liebe Grüße,
    Kiamisu

  • Karen

    Huhu meine Liebe,

    vielen Dank das Du mich ausgewählt hast. Ich werde mich die Tage an die Arbeit machen und meinen Beitrag erstellen. Ich freue mich schon drauf… DANKE

    P.S. Monkey47 ist auch mein Lieblings-GIN :-)

    Liebe Grüße
    Karen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung




%d Bloggern gefällt das: