Sweet Chili Hackbällchen mit Sesam und Frühlingszwiebeln

Kennt ihr das, wenn ihr ein bestimmtes Gericht geplant habt, kurz vorher aber plötzlich gar keine Lust mehr darauf habt? Mir geht es eigentlich ständig so und eine feste Planung von Rezepten ist bei mir daher ziemlich für die Katz. Das ist übrigens auch der Grund, warum ich für meinen Blog noch niemals einen Redaktionsplan hatte und vermutlich auch nie einen haben werde.

Wenn aus Burger Hackbällchen werden

Neulich wollte ich zum Beispiel mal wieder Burger machen. Eine große Lebensmittel-Firma hatte auf Instagram ein Gewinnspiel laufen, bei dem man eine tolle Reise gewinnen konnte. Da wollte ich unbedingt mitmachen. Einzige Bedingung: vegetarisch musste der Burger sein.

Ich hatte mir extra ein schönes großes Stück Lachs gekauft und der Plan war, den Fisch gemeinsam mit knackigem PakChoi, Sojasprossen und würziger Sweet-Chili-Sauce auf ein fluffiges Vollkorn-Burgerbrötchen zu packen. Für den Göttergatten hatte ich zusätzlich Rinderhack und Bacon besorgt, denn vegetarische Burger sind nicht so wirklich seins.

Anhand der Überschrift ahnt ihr es aber sicher schon: Am Ende gab es weder vegetarischen Lachs-Burger, noch Beef-Burger mit Bacon. Ich hatte nämlich statt dessen plötzlich unheimlich Lust auf Hackbällchen.

Perfekte Ausrede: Ein anderer Foodblogger ist schuld!

Die Schuld schiebe ich einfach mal ganz frech Sonja von Amor&Kartoffelsack  in die Schuhe. Die hatte mir nämlich wenige Tage vorher mit ihren genialen Teriyaki-Bällchen den Mund wässerig gemacht. Wer will da denn noch Burger braten?

Und so gab es anstatt Beef-Burger schließlich Hackbällchen im Asia-Style. Mit knackigen Frühlingszwiebeln und Sesam. Und den Lachs, den gibts dann demnächst. Vorausgesetzt, es kommt nicht wieder was anderes dazwischen.

Sweet Chili Hackbällchen

Menge: ca. 15 Hackbällchen

Sweet Chili Hackbällchen

Zutaten

  • 500 g Rinderhack
  • 150 ml Sweet Chili Sauce
  • Salz
  • Pfeffer
  • Paprikapulver
  • Cayenne-Pfeffer
  • 1 EL Sesam
  • 1 Lauchzwieblen

Zubereitung

  1. Das Rinderhack in eine Schüssel geben und großzügig mit Salz, Pfeffer, Paprikapulver und Cayenne-Pfeffer würzen. Dann die Hälfte der Sweet Chili Sauce zugeben und alles gründlich verkneten.
  2. Aus der Hackfleischmasse ca. 15 Bällchen formen. Diese in eine Schüssel geben, die restliche Sweet-Chili-Sauce, sowie den Sesam zugeben und gründlich durchschwenken. Die Bällchen sollen rings herum mit der Sauce überzogen sein.
  3. Die Hackbällchen entweder in der Pfanne anbraten oder auf dem Grill garen. Dabei zunächst von allen Seiten scharf anbraten lassen und dann bei mittlerer Hitze garziehen lassen.
  4. Kurz vor dem Servieren die Lauchzwiebel in feine Ringe schneiden und über die fertigen Hackbällchen geben.
Recipe Management Powered by Zip Recipes Plugin
https://minime.life/sweet-chili-hackbaellchen/

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Tipp:

Die Hackbällchen eigenen sich prima als Fingerfood auf einer (Grill-)Party oder als Vorspeise bei einem schönen BBQ. Mit etwas Reis oder Asia-Gemüse schmecken Sie aber auch wunderbar als Hauptgericht.

Übrigens, wenn ihr schon immer einmal wissen wolltet, wie ihr Reis ohne extra Geräte dämpfen könnt, dann schaut euch mal diesen Artikel von mir an: Perfekt gedämpfter Reis in 6 einfachen Schritten. Und wer bei der Chili Sauce nicht auf ein Fertigprodukt zurückgreifen möchte, dem habe ich noch das passende Rezept: Sweet Chili Sauce selbermachen


Dir hat dieser Beitrag gefallen? Dann merke ihn dir doch oder teile ihn mit deinen Freunden:
Mini.Me.

Schwäbischer Lifestyle-Blogger mit Leidenschaft für Minimalismus, Urban Gardening, Food, Reisen & Happy Living

1 Comment

  1. Liebe Moni!

    Siehst du mein breites Grinsen und hörst mein Kichern? :)
    Hackbällchen rules! Hackbällchen for President!

    Schön sehen sie aus… und schmecken bestimmt auch guuuut…

    Viele liebe Grüße aus dem Kartoffelsack <3

    Sonja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere