Umwelt

Regional Einkaufen bei TRIGEMA – Verantwortungsvolle Kleidung made in Germany

Dieser Beitrag enthält Werbung für TRIGEMA


Im Bereich der Lebensmittel vollzieht sich in Deutschland seit geraumer Zeit ein deutlicher Wandel. Die Menschen wollen genau wissen, was in Ihrer Nahrung enthalten ist, sie zeigen Verantwortung für artgerechte Tierhaltung, verzichten auf industriell gefertigtes Convenience-Food und setzen immer häufiger auf saisonale Bio-Produkte aus regionalem Anbau. Auch der Verzicht auf Plastik und die Nutzung ökologischer Alternativen zu herkömmlichem Shampoo, Putzmittel & Co nimmt immer mehr zu.

Morgens Bio-Müsli fürs Gewissen – Nachmittags Klamotten-Discounter

Was bei der breiten Masse leider noch immer nicht ganz angekommen zu sein scheint, ist ein verantwortungsvoller Umgang in Bezug auf Kleidung. Während man vormittags noch sein veganes Bio-Soja-Müsli ins Netz stellt und sich dabei wahnsinnig öko vorkommt, verabredet man sich für den Nachmittag zum Shoppen bei Klamotten-Discounter.

Schade eigentlich! Haben wir doch in Deutschland schon seit 1919 eine Firma, die wie kaum eine andere für Nachhaltigkeit und hohe Qualität made in Germany steht: TRIGEMA.

17fs_39201_531_d_web

Kleidung aus Deutschland für Deutschland

TRIGEMA ist Deutschlands größter Hersteller für Sportbekleidung und Freizeitbekleidung. Seit beinahe 100 Jahren produziert die Firma mit Sitz im schwäbischen Burladingen Damenkleidung, Herrenkleidung, sowie Tag- und Nachtwäsche für Groß und Klein. Dabei legt TRIGEMA die Priorität nicht nur auf eine herausragende Qualität, sondern setzt auf soziale Verantwortung, Nachhaltigkeit, ökologische Standards, gerechte Löhne und gute Arbeitsbedingungen.

Die Produktion am Standort Deutschland ist für TRIGEMA selbstverständlich. Eine Verlagerung ins Ausland kommt überhaupt nicht in Frage, denn Arbeitsplatzsicherheit und Tradition wird bei TRIGEMA große geschrieben. Sämtliche Produkte waren schon immer 100 % Made in Germany. Und damit das auch in Zukunft so bleibt, wird bei TRIGEMA auch heute noch vom Garn bis zum versandfertigen Produkt alles im eigenen Haus produziert.

PowerPoint-Präsentation

Ökologisch, nachhaltig & fair

Neben fairen Arbeitsbedingungen und der Arbeitsplatzsicherung für tausende Mitarbeiter, punktet TRIGEMA außerdem mit einer umweltfreundlichen Produktion und nachhaltigem Umgang mit natürlichen Ressourcen. Als Ergebnis kann TRIGEMA dem Verbraucher langlebige, schadstofffreie und hautverträgliche Produkte bieten, die nicht nur angenehm zu tragen sind, sondern auch optisch einiges hermachen. Seit 2006 prozuziert TRIGEMA mit der Produktlinie „Trigema Change®“ sogar die ökologischsten Textilien der Welt (mehr Infos hier: Trigema Chance®)

Warum ich TRIGEMA super finde

Die Produkte von TRIGEMA vereinen für mich in perfekter Weise Fairness, Nachhaltigkeit und Qualität. Im Gegensatz zu vielen anderen Herstellern, legt man bei TRIGEMA tatsächlich noch Wert auf Langlebigkeit. Gerade wenn man relativ wenig Kleidungsstücke besitzt (z. B. in Form einer Capsule Wardrobe), sollten diese meiner Meinung nach nicht nur eine hohe Qualität haben, sondern auch lange halten und nach häufigem Waschen nicht ausleiern. Bei TRIGEMA ist dies definitiv der Fall.

Hinzu kommt, dass die Kleidung sehr umweltfreundlich ist. Durch die konsequente Produktion innerhalb Deutschlands fallen internationale Transportwege weg und es werden erhebliche Mengen CO2 gespart. Außerdem setzt sich TRIGEMA für den Erhalt von Ökosystemen ein.

berlin-12

Noch nicht überzeugt? Schau doch einfach selbst vorbei

Dass bei TRIGEMA nicht einfach nur mit Öko und Fairness geprahlt wird, sondern auch gehalten wird, was man verspricht, davon kann man sich übrigens selbst überzeugen. Am Hauptsitz in Burladingen wird für gerade mal 3.- Euro eine 90 minütige Führung (inklusive 20 minütiger Filmvorführung) durch den Betrieb angeboten. Im Rahmen der gläsernen Produktion kann man hier die Produktionsstufen von der Stickerei bis zur Veredelung live miterleben.

Falls Burladingen nicht ganz deine Richtung sein sollte, dann schau doch einfach mal auf dem Online-Shop vorbei. Der ist im Februar 2017 in komplett neuem Look live gegangen und macht definitiv Lust auf schöne Mode.

Blog & Youtube

Noch mehr Infos zum Unternehmen selbst findest du übrigens auf der Website, auf dem firmeneigenen Blog oder im TRIGEMA Youtube Channel. Ganz besonders ans Herz legen möchte ich dir dabei dieses Video:

 

„Aus der Heimat für die Heimat“ sollte nicht nur bei Lebensmitteln das Motto der heutigen Zeit sein! Übernimm auch du Verantwortung und kauf deine Kleidung in Zukunft regional.




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.