Konsum | Konsumverzicht

Das Kreuz mit den Apps – ein kleines Mitmach-Experiment

AppsHeute habe ich ein kleines Experiment mit euch (und auch mit mir selbst) vor. Aber keine Angst, ich garantiere euch, dass es nicht schlimm wird.

Ihr braucht auch nichts großartiges, um mitmachen zu können. Genau genommen eigentlich nur 2 Dinge:

  1. Euer Smartphone
  2. Euer hübsches Köpfchen

Na, habt ihr euer Smartphone am Start? Ja? Dann geht es jetzt auch gleich los. Folgende Frage habe ich an euch:

Wie viele Apps habt ihr aktuell auf eurem Smartphone?

Bitte zählt jetzt mal alle Apps auf eurem Smartphone durch. Und nicht schummeln. Zählt wirklich alle. In jedem Ordner. Auch die voreingestellten, die sich nicht löschen lassen.

Habt ihrs? Also ich bin so weit.

Meine Auflösung: Ich hab sage und schreibe 67 Apps auf meinem iPhone. SiebenUndSechzig! WOW – Damit hätte ich im Leben nicht gerechnet. Seid ihr auch ein bisschen geschockt von euer Zahl? Wenn ja – gut so. Denn jetzt gehts gleich weiter. Oder dachtet ihr, wir wären schon fertig? Ihr müsst jetzt direkt gleich nochmal was zählen. Und dieses mal geht es um die folgende Frage:

Wie viele von all euren Apps habt ihr heute definitiv schon benutzt?

Und los gehts!

Zähl… zähl…zähl… Na, wie viele Apps habt ihr heute benutzt?

Bei mir waren es gerade mal lumpige 11 von meinen 67 Stück. Nicht wirklich viele, oder? Ich nehme mal an, bei euch sieht das so ziemlich ähnlich aus. Und damit kommen wir dann auch schon zum letzten Teil unseres Experimets:

Sucht euch Apps, die ihr löschen könntet. Und wenn ihr welche gefunden habt, dann löscht sie!

Seid mal so richtig schön rigoros. Schaut euch eure Apps genau an und überlegt, welche ihr davon wirklich benötigt und welche im Grunde total überflüssig sind. Und die, die überflüssig sind, haut ihr einfach raus. Ohne wenn und aber. Und wenn ihr damit fertig seid, dann zählt ihr nochmals, wieviele Apps ihr jetzt noch auf dem Handy habt.

Na, wie viele sind es?

Ich persönlich konnte meine Apps von 67 auf 52 Stück reduzieren (wobei alleine 27 von Apple voreingestellt sind und sich leider nicht löschen lassen). Ist zwar nicht die Welt, aber immerhin 15 Apps, die:

  • nicht mehr unnütz Speicherplatz auf meinem Handy verbrauchen.
  • mich nicht mehr dazu verleiten, meine kostbare Zeit zu verschwenden
  • vielleicht dazu beitragen, dass ich mein Handy weniger oft in die Hand nehm und mehr Zeit meinen Mitmenschen verbringe

In diesem Sinne:

Legt euer Smartphones doch einfach öfters mal weg und beschäftigt euch anstatt mit Apps mal wieder mit dem was wirklich zählt: Mit all den lieben Menschen um euch herum und den wundervollen Erlebnissen, die sie euch schenken.

Apps-Smartphone

Noch mehr News aus den Bereichen Minimalismus, Nachhaltigkeit und Happy Living findet ihr übrigens in meinem kostenlosen Blog-Abo / Newsletter. Wenn ihr Lust habt, meldet euch gerne an:

5 thoughts on “Das Kreuz mit den Apps – ein kleines Mitmach-Experiment

  1. Hallo Pia, ich hätte nicht gedacht, dass ich auch auf 69 Apps komme. Allerdings habe ich jetzt nur 2 gelöscht: Berggenuss (Urlaubsmitbringsel aus Südtirol) und Pinterest.
    Auch wenn ich manche Apps nur selten brauche, dann sind sie wirklich praktisch (HandyTicket, Scanner, BVG, DB …)
    Ich finde diese kleinen äußerst praktisch und komme nicht in Verlegenheit nur aus Langeweile mal zu gucken, wann in Berlin der Bus fährt …

    15 Apps, die ich oft nutze, sind auf dem Startbildschirm, alles andere lockt mich nicht. Nur Facebook macht mich ein bisschen süchtig 🙁

    LG Eva (P.S. Ich melde mich demnächst wegen Radebeul!)

  2. Guten Morgen Mini.Me.

    Ich bin deiner Aufforderung gefolgt und habe mal gezählt.
    Die meisten Apps bei mir sind „voreingestellte, ab Werk Apps“, die
    einfach mal zum Samsung dazugehören, wie Gallerie, Downloads, Samsung Apps und dieser GANZE Schrott, den man sowieso nie benutzt, wie Aktien und Co.
    Schockt mich nun also nciht wirklich. Denn wieso sollte ich ein schlechtes Gewissen haben, wenn der Anbieter meint, dass er mir das anbieten muss.
    Installierte Apps, die ich mir freiwillig auf mein Smart gelanden habe sind es 29.
    Davon gelöscht habe ich 3. Der Rest ist in Benutzung.
    Nachrichtenportale, Mediatheken, 3 Spiele, Onlineportale und eBay…
    Benutzen tue ich sie nahezu alle.
    Mal nu, mal denn.

    Allerdings habe ich die meiste Nutzung auf dem Tablet.
    10 Apps installierte Apps (nicht Löschbare zähle ich nicht mit, weil mich die nicht interessieren)
    6 benutzt.
    Und jetzt gehts ans Arbeiten
    Schönen Tag dir

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.