Konsum | Konsumverzicht

Silvester ohne Feuerwerk – 4 gute Gründe, auf Böller & Co zu verzichten

Im Jahr 2014 gaben die Deutschen satte 129 Millionen Euro für Silvesterfeuerwerk und Böller aus. Für 2015 schätzt der Bundesverband der pyrotechnischen Industrie einen ähnlich hohen Wert, denn Feuerwerk ist beliebter als jemals zuvor. Und das sogar, nachdem viele Städte und Kommunen zwischenzeitlich dazu aufrufen, auf Feuerwerk zu verzichten.

Ich persönlich halte von der Böllerei zu Silvester ja nicht wirklich viel. Klar, ein gut gemachtes Feuerwerk ist schön anzusehen, aber das war es dann auch schon. Im Gegenzug gibt es viele gute Gründe, warum sich ein Verzicht aufs Feuerwerk lohnt. Und die habe ich euch heute mal zusammen gefasst:

1. Hoher Kostenfaktor

Feuerwerk ist teuer. Durchschnittlich 34.- Euro investiert jeder Deutsche in Raketen, Böller und Feuerwerksbatterien. Geld, welches man genauso gut auch einfach verbrennen könnte, denn am Ende geht es ja doch nur in Lärm und Rauch auf.

Rechnet man Geld in Lebenszeit um, sind 34 Euro auf einmal ganz schön viel. Der Durschnitts-Bruttolohn beträgt in Deutschland um die 20.- Euro und somit tauscht der Durchschnitts-Deutsche also Minimum 2 Stunden seiner kostbaren Lebenszeit für ein kurzes Feuerwerk ein.

2. Feuerwerk ist umweltschädlich

Die Müllberge an Neujahr kennt wohl jeder. Keine Straße, keine Wiese und kein Platz, die nicht mit leeren Feuerwerksbatterien, abgebrannten Böllern, Holzstäbvhen von Raketen, leeren Sektflaschen und Ähnlichem vollgemüllt sind.  Das sieht nicht nur unschön aus, sondern ist natürlich auch nicht gerade umweltfreundlich. Hinzu kommt außerdem die Verschmutzung der Luft durch das Abbrennen von Feuerwerk. Mit jeder Rakete werden Unmengen an Schadstoffen in die Luft geblasen. Die Feinstaubbelastung steigt in der Silvesternacht nahezu überall und verursacht bei vielen Menschen brennende Augen, kratzigen Hals und ähnliche Symptome.

Aber nicht nur im Freien ist Feuerwerk ein echter Umweltsünder. Bereits im Vorfeld verursachen die Feuerwerksverpackungen eine immense Menge an Plastikmüll (Tipps zum Vermeiden von Plastik findet ihr übrigens hier: Nein zum Verpackungswahnsinn).

3. Feuerwerk ist gefährlich 

Jahr für Jahr werden an Silvester zahlreiche Menschen durch Silvesterfeuerwerk verletzt. Auch Tote gibt es nahezu jedes Jahr zu beklagen. Wer schon einmal gesehen hat, was ein Feuerwerk alleine mit einer menschlichen Hand anrichten kann (Ich habe es gesehen!), der wird sich künftig genau überlegen, ob er sich weiterhin einem solchen Risiko aussetzen möchte, oder lieber nicht.

4. Feuerwerk ängstigt Haustiere und Kinder

Für viele Haustiere ist Feuerwerk und Böllerei der reinste Stress und auch viele kleine Kinder erschrecken sich häufig vor der lauten Knallerei. Wer schon einmal zu Silvester versucht hat, einen völlig panischen Hund zu beruhigen oder wer stundenlang am Bett eines weinenden Kleinkindes sitzen musste, dem wird die Lust auf das Feuerwerk ganz schnell von alleine vergehen.

 

Wie ihr seht, gibt es zahlreiche Gründe auf Silvesterfeuerwerk und sinnloses Böllern zu verzichten. Wer kein Feuerwerk kauft, schützt die Umwelt, minimiert das Verletzungsrisiko für sich selbst und für seine Mitmenschen, spart Geld und verringert den Stressfaktor für kleine Kinder und Haustiere.

 

Geht also ruhig gutem Beispiel voran und feiert Silvester ohne Feuerwerk. Ich werde es tun!


 

Dir gefällt dieser Beitrag und du möchtest neue Artikel künftig automatisch erhalten? Kein Problem. Trag einfach deine E-Mail-Adresse ein und folge mir:

[jetpack_subscription_form title="" subscribe_text="" subscribe_button="Mini.Me. - Minimalismus & Lifestyle abonnieren" show_subscribers_total="0"]

4 thoughts on “Silvester ohne Feuerwerk – 4 gute Gründe, auf Böller & Co zu verzichten

  1. Also ich sehe das „so gemischt“. Das Argument mit den verschreckten Tieren und Kindern kann ich zum Beispiel verstehen, aber das bezieht sich ja nur auf Böller. Raketen platzen zwar auch, aber so hoch oben, dass man davon nicht viel hört, diese Geräusche werden niemanden stören.
    Wieso man für die Abschaffung von Böllern ist, verstehe ich sowieso. Also mich stören sie zwar nicht, aber für mich wäre Silvester ohne Knallen genauso schön wie mit, da die Böller mich nicht wirklich interessieren. Für 12-14-jährige mag das ja alles furchtbar cool sein, ist bei mir ja auch nicht allzu lange her, aber es sieht nicht schön aus und ist nur laut, weiter nichts.
    Feuerwerk finde ich aber zu schön um es abzuschaffen,trotz des Umweltaspekts…
    Ich kenne zwei Personen, die sich an Silvester verletzt haben, bei beiden ist die Rakete nicht richtig hochgegangen (beim einen war es ein Zufall, beim anderen war es mehr oder weniger provoziert). Zum Glück hat keiner von ihnen bleibende Schäden davongetragen, der, der es nicht selbst verschuldet hat, zündet auch seitdem kein Feuerwerk mehr selbst.

    Ich persönlich habe dieses Jahr nur mit Knallerbsen und Wunderkerzen hantiert, mir reicht das eigentlich (zusätzlich zum Feuerwerk-Gucken).

    Liebste Grüße,
    Alexandra von growing-in-self-confidence.blogspot.de

  2. Ja. Ja. Ja. Und Ja! Etwas anderes kann ich zu den genannten Punkten kaum sagen. Besonders Tiere leiden immer sehr unter der Knallereii. Unser Hund kriecht immer unter mein Bett und ist noch Stunden danach völlig verstört. Wir knallen auch überhaubt nicht. In das neue Jahr kann man auch leise starten finde ich.

    Liebe Grüße von Marie // https://fotografieable.wordpress.com

  3. Ich kann den Böllern auch nichts abgewinnen! Vor allem entsorgen die meisten Leuten ihren hinterlassenen Müll nicht mal und die Straßen gleichen dann einer Müllhalde! Ich habe mit einem Glas Sekt und viel guter Musik gefeiert, das reicht mir vollkommen 🙂

  4. Toller Beitrag, sehe ich genauso! Ich habe mir noch nie Feuerwerk gekauft. Klar als Kind fand ich es cool wenn mein Vater Raketen hat steigen lassen und jetzt finde ich es immer noch schön, aber du hast recht: die negativen Seiten überwiegen stark. Schöne Zusammenfassung der contra punkte!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.