Cleaning
Lesen

Buch-Tipp: Magic Cleaning | Marie Kondo

Auf der Übersichts-Seite für Bücher hier auf dem Blog habe ich geschrieben, dass Bücher manchmal das Leben verändern. Ein Paradebeispiel für ein solches Buch ist „Magic Cleaning“ von Marie Kondo. Völlig aus Zufall entdeckt, war Magic Cleaning für mich einer der Anstösse, mich überhaupt mit dem Thema Minimalismus zu beschäftigen. Man könnte also sagen, ohne „Magic Cleaning“ gäbe es diesen…

weiterlesen

Lesen

Buch-Tipp: Die Asche meiner Mutter | Frank McCourt

Manche Bücher kommen unscheinbar daher, schleichen sich in unser Leben und mutieren dort zu etwas ganz Besonderem. Das Buch welches ich euch heute zeigen möchte, ist eines von dieser Sorte: Zu meinem 18. Geburtstag geschenkt bekommen, hielt ich „Die Asche meiner Mutter“ von Frank McCourt zunächst einmal für ziemlich bescheuert. Und für das so ziemlich blödeste Geschenk zur Volljährigkeit ever.…

weiterlesen

Lesen

Weihnachts-Bücher-Wichteln 

In den letzten Tagen haben mich auf Facebook, Instagram, per Mail und auch hier auf dem Blog sehr viele Kommentare und Nachrichten zu meinem Konsumauszeit erreicht (#Konsumauszeit – Mein No-Spend-November). Teils kritisch, teils ablehnend aber meistens sehr neugierig. Bei all diesen Nachrichten kristallisierte sich eine Sache ziemlich deutlich heraus: Viele von euch würden gerne ebenfalls eine Konsumauszeit nehmen, sind sich…

weiterlesen

Buddha
Lesen

Buch-Tipp: Buddha räumt auf |Regina Tödter

„Buddha räumt auf – Wie man mit weniger glücklich wird“ lese ich auf dem Cover des kleinen hellblauen Taschenbuchs, welches vor mir auf dem Sofa liegt. Vom Titelbild grinst mir fröhlich eine Mischung aus Meister Proper und Buddha entgegen und ich bin ein wenig verwirrt. Habe ich statt einem Ratgeber zum Thema Minimalismus etwa eine Abhandlung über das richtige Putzen…

weiterlesen

Lesen

Buch-Tipp: Das Leben ist keine To-Do-Liste | Shirley Seul

„Bitte schalten Sie ihr Handy jetzt aus“  Schwarz auf weiß standen die Zeilen da. Schon nach den ersten paar Seiten! Ich lag in der Badewanne, das heiße Wasser dampfte, mein Handy lag hinter mir, ich schmunzelte kurz und dachte mir so „Ausschalten? Ach was, brauch ich nicht. Ich schau einfach nicht drauf – merkt ja sowieso keiner“. „Sollten Sie das…

weiterlesen